Klassisches Konzert vor dem Friedrich-Ebert-Zentrum

Profi-Musiker*innen zu Gast an der Schonnefeldstraße

Eigentlich schlägt das Herz der meisten Bewohner*innen des Friedrich-Ebert-Zentrums der AWO an der Altenessener Schonnefeldstraße ja für den Schlager. Doch nun gaben sie auch der Klassik eine Chance. Sie hatten die Profimusiker*innen Anja Rapp, Cellistin, und Matthias Beltz, Klarinettist, zu Gast. Anja Rapp ist u.a. Mitglied der Essener Philharmoniker und spielt auch im Bayreuther Festspielorchester, Matthias Beltz hat regelmäßige Engagements in großen deutschen Kulturorchestern. In deren aktuellem Projekt geht es darum, Menschen in sozialen Einrichtungen klassische Musik näher zu bringen. Gefördert wird es durch ein Künstlerstipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaften NRW im Rahmen der Corona Hilfen. Matthias Beltz führte durch diese musikalische Reise, indem er die Stücke erklärte um sie den Bewohner*innen nahe zu bringen. Die versammelten sich auf dem Vorplatz des „Friedrich“ und genossen nicht nur die klassischen Klänge, sondern auch bei Sommerhitze gekühlte Fruchtspieße, die die Küche reichte. Für alle Beteiligten war dies ein mehr als schöner Nachmittag – und das ganz ohne Schlager.

Autor Markus Grenz/Pia Doil
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!