Nachhaltige Veranstaltungsplanung

Ob im Verein, auf der Arbeit, im Ehrenamt, der Kita oder Seniorenheim, die AWO Essen lädt über das Jahr verteilt zu vielen Veranstaltungen und Festen ein. Wie gelingt deren Planung möglichst nachhaltig oder wie können wir auch bei unseren Veranstaltungen einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten?

Sogenannte ‚Green Events‘ sind Veranstaltungen, die ökologische, soziale und ökonomische wie kulturelle Nachhaltigkeit berücksichtigen. Green Events reduzieren Umweltbelastungen, schonen Ressourcen und unterstützen die regionale Wirtschaft.

Mit nachhaltig gedachten und geplanten Veranstaltungen möchte die AWO Essen einen Schritt in Richtung des notwendigen gesellschaftlichen Wandels machen, um zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen beizutragen. Diese sind auch bereits in den Nachhaltigkeitsrichtlinien des AWO-Bundesverbandes inbegriffen.

Im Folgenden werden Inspirationen und Anregungen für verschiedene Bereiche vorgestellt, die im Zuge einer nachhaltigen Veranstaltungsplanung mitgedacht werden können.

Mobilität
  • An- und Abreise durch öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad, zu Fuß, Fahrgemeinschaften oder Shuttledienst ermöglichen
  • Möglichkeit von Fahrradstellplätzen bieten
  • Erreichbarkeitspassus: Besuchenden die Recherche von An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln abnehmen und direkt einer Einladung hinzufügen
  • Hinweise auf Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge

 

Energie & Wasser
  • Leuchtmittel und Geräte (Kühlschränke, PCs, Monitore, Drucker, Telefone etc.) sind energieeffizient und werden ggf. bei Nichtnutzung vom Strom getrennt (z. B. Energiesparsteckdosen)
  • Heizkörper werden beim Verlassen von Räumen heruntergedreht
  • Zur Reinigung werden ökologische und umweltschonende Reinigungsmittel genutzt (oder an Dienstleistende weitergegeben)
  • Auf Energie- und Wassersparen hinweisen: Bitte nicht länger als nötig duschen! Bitte beim Verlassen des Raumes: Licht aus, Fenster geschlossen etc.
Verpflegung
  • Saisonale Lebensmittel verwenden
  • Einkäufe bei lokalen Betrieben tätigen
  • Regionale Speisen und Getränke beziehen
  • Produkte wie Kaffee und Schokolade aus fairem Handel beziehen
  • Artgerechte Tierhaltung berücksichtigen und nach Möglichkeit Bioprodukte vorziehen
  • Das Speiseangebot durch mindestens eine vegetarische und/oder vegane Speise ergänzen
Beschaffung & Abfall
  • Beim Geschirr (oder Servietten) wird Mehrweg statt Einweg genutzt
  • Dekoration wiederverwenden
  • Auf portionierte Einzelverpackung von bspw. Ketchup, Mayo, Butter und Co wird verzichtet
  • Lebensmittel werden zwecks Abfallmengen sorgfältig kalkuliert
  • Die Wahl von GiveAways fällt auf langlebige und sinnvolle Geschenke oder es wird auf sie verzichtet
  • Abfalltrennsystem bereitstellen
  • Digitale Bewerbung und Kommunikation statt Printprodukte
  • Bei Printprodukten Recycling- oder Umweltpapier nutzen
  • Mehrjährige Werbemittel erstellen
Soziale Verantwortung
  • Bestuhlung und Tischaufstellung berücksichtigen den Platz von Rollstuhlfahrer*innen, Rollatoren und Kinderwägen
  • Ausgewiesene Plätze mit guter Sicht für Rollstuhlfahrer*innen anbieten
  • Rollstuhlfähiges WC ist vorhanden und ausgeschildert
  • Kindergerechtes Speiseangebot und Kinderprogramm ermöglichen
  • Benachteiligte Menschen oder sozialökonomische Vereine wie Betriebe werden in die Veranstaltungsplanung einbezogen
  • Dolmetscher*innen (auch für Gebärdensprache) im Vorfeld anfragen und/oder Screens zum Mitlesen bereits stellen
Eventlocation & Unterkunft
  • Veranstaltungsorte wählen, die gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können
  • Barrierefreiheit
  • Aufbauten und Ausstattung stammen aus heimischen Materialien und/oder werden wiederverwendet
  • Unterkünfte mit Abfallwirtschaftskonzept und grünem Strom wählen
  • Unterkünfte mit unterschiedlichen Übernachtungsformen anbieten (Einzel, Doppel oder Gruppenzimmer)

Quelle: Green Events Austria Netzwerk, www.greeneventsaustria.at

Ansprechpartner für den Bereich Nachhaltigkeit

Claudia Osterholt

Holsterhauser Platz 2, 45147 Essen
02011897-105
claudia.osterholt@awo-essen.de
Nachricht schreiben!
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!