„Kernarbeitszeit“ im Erzählcafé in Katernberg

AWO Geschäftsführer OIiver Kern hilft aus im „Zentrum 60plus Alte Kirchstraße“

Wenn der Geschäftsführer abseits seiner „gewöhnlichen“ Aufgaben bei der praktischen Arbeit seiner Mitarbeiter*innen mit anpackt, dann heißt das bei der Essener AWO „Kernarbeitszeit“. Und so stand für AWO Geschäftsführer Oliver Kern in diesem Monat das Erzählcafé im Katernberger „Zentrum 60plus Alte Kirchstraße“ auf dem Programm. Die Organisatorin und Seniorentrainerin Brigitte Böcker hatte Gäste für die Themen „St. Martin“ und „Hoppeditz“ geladen. Dass Geschäftsführer Oliver Kern getreu des teilweise karnevalistischen Mottos eine recht haarsträubende Perücke in Helge-Schneider-Manier trug, konnte die hartgesottenen Senior*innen nicht abschrecken. Sie freuten sich vielmehr über den Tischservice, den normalerweise eine Servicekraft des Hauses übernimmt – das Team von der Alten Kirchstraße hatte frischen Kaffee und Martinsbrezel mit Butter und Marmelade vorbereitet. Und nachdem auch der letzte benutzte Teller abgespült worden war, war dann auch nach rund drei Stunden Dienst Schluss für den Geschäftsführer. Den Gästen hat’s gefallen!

Autor Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!