AWO Stoppenberg hilft bei Feier zu „950 Jahre Stift Stoppenberg“

Auch die AWO Vorstände Claudia Osterholt und Oliver Kern waren im Alten Rathaus mit dabei

Die AWO in Stoppenberg, die Bezirksvertretung VI Zollverein, die Stadt Essen, katholische Institutionen und der Geschichtskreis Stoppenberg feierten zusammen mit vielen Essener Bürger*innen 950 Jahre Stift Stoppenberg im Alten Rathaus. AWO Mitstreiterin Ruth Balke aus Stoppenberg beteiligte sich mit „ihre“ Ortsvereins-Gruppe an der Gestaltung mit. Auch die AWO Vorstände Claudia Osterholt und Oliver Kern waren mit dabei. Die AWO Stoppenberg sorgte für die Verpflegung. Auch ein Mittelaltermarkt vor dem Rathaus durfte nicht fehlen. Wer mochte konnte sich noch die Ausstellung zu 950 Jahre Stoppenberg im Ratssaal ansehen.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Hochamt in der Stiftskirche und setzten sich in den Räumen der AWO fort. Viel Prominenz war bei diesem Highlight des Jahres mit dabei. Franz-Bernd Rempe von der Bezirksvertretung und Geschichtskreis eröffnete die Veranstaltung. Oberbürgermeiste Thomas Kufen sowie Bezirksbürgermeister Michael Zühlke, Ruth Balke vom AWO Ortsverein Stoppenberg und Dr. Jürgen Nolte vom Geschichtskreis Stoppenberg richteten sich mit einer Rede an die Zuhörer*innen. Außerdem waren dabei Bischof Franz-Josef Overbeck und Bürgermeister Rudi Jelinek sowie viele Funktionsträger mehr.

Stoppenberger Bürger und interessierte Zuhörer waren zahlreich vertreten. Am Hochamt in der Stiftskirche nahmen ca. 150 Personen teil und auch bei den Feierlichkeiten, die in den Räumen der AWO Stoppenberg stattfanden, waren es nicht viel weniger. Ein Ereignis besonderer Art, das mit einer Ausstellung im Stoppenberger Ratssaal und einem Mittelaltermarkt vor dem Rathaus Stoppenberg begleitet wurde.

Auch wenn nicht alle Besucher Platz fanden, wurden die Anwesenden von den helfenden Hände der AWO Freiwilligen bestens betreut. Brötchen, Kaffee und Kuchen sorgten für ein gelungenen Rahmen. AWO Präsidiumsmitglied Martin Hase unterstreicht: „Deshalb gilt allen, die sich engagiert haben damit diese besondere Veranstaltung stattfinden konnte, ein ganz besonderer Dank, denn sie opfern ihre Freizeit, damit andere Freude haben können. Vielen Dank für euren Einsatz!“

Autor*in Martin Hase / Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!