Iai-Do: Die Kunst des Schwertziehens

Ferienworkshop im Julius-Leber-Haus
Foto: Hakushinkai/AWO

„Iai-Do – Die Kunst des Schwertziehens“ ist der Titel eines Ferienworkshops, der unter der Leitung von Jürgen Schäfers im AWO Bürgerzentrum Julius-Leber-Haus an der Meistersingerstraße 50 stattfinden wird. Teilnehmer*innen haben die Wahl zwischen zwei Terminen, Mittwoch, 8. Juli, oder Mittwoch, 5. August, jeweils von17 bis 18.30 Uhr. Iai-Do wurde entwickelt als Übungsform für Samurai. Als das Schwerttragen in der japanischen Öffentlichkeit verboten wurde, entstanden die ersten Katas, Übungen mit feststehenden Abläufen. Die Beherrschung dieser Techniken ist der öffentliche Teil. Der unsichtbare Teil, ist die Essenz von Iai-Do. Hier findet sich die Seele des Iai-Do. Zum Üben sind Holzschwerter (Bokken) sehr gut geeignet. Diese werden von Hakushinkai Essen e.V. für die Ferienworkshops zur Verfügung gestellt. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Die Workshops finden unter Einhaltung der bestehenden Hygiene und Abstandsregeln statt.

Termin:Mi 05.08.
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!