Aktuelles

Im Friedrich-Ebert-Zentrum werden aus Balkonen Zuschauertribünen

Es sind die alten Damen und Herren in Pflegeheimen, die von den Kontaktsperre-Maßnahmen im Zeichen der Corona-Krise am heftigsten betroffen werden. Seit fast einem Monat dürfen sie keinen Besuch empfangen, die Heime nicht verlassen und müssen auf die meisten Gemeinschaftsveranstaltungen verzichten. In den Einrichtungen der Essener AWO herrscht aber trotzdem...

Grüner Norden hilft

Auch wenn es im „Grünen Norden“ in Katernberg, dem Quartier nördlich der Zollvereinstraße, im Zeichen der Corona-Kontaktverbote sehr ruhig geworden ist, bleibt der neue Quartiermanager der AWO, Maicl Platzek, aktiv vor Ort. Gerade hat er im neuen Mietertreff an der Bergbaustraße 14 einen Aufruf unter dem Titel „Grüner Norden hilft“ gestartet. Ziel ist es,...

Klassische Töne aus dem Garten sorgen im Friedrich für fröhliche Stimmung

Dass klassische Musik in besonderen Fällen durchaus zum Schunkeln einladen kann, zeigten jetzt Bewohnerinnen und Bewohner des Friedrich-Ebert-Zentrums der AWO in Altenessen. Zwei Musikstudenten des Vereins „Live Music Now“ gaben auf der Wiese vor dem Pflegeheim ein Konzert mit „Hits“ aus der Opern- und Konzert-Literatur. Nersef Ohanyan mit seiner Querflöte...

Mitmenschlichkeit ist in Zeiten von Corona die wichtigste Währung

Der Bundestag klatscht Beifall, sie werden Helden des Alltags genannt - Menschen in Pflegeberufen bekommen in Corona-Zeiten eine bisher kaum gekannte Wertschätzung. Gerade die Männer und Frauen, die sich im Bereich der Altenpflege engagieren, stehen im Zeichen der Corona-Krise plötzlich im Mittelpunkt des Interesses. Unter den besonderen Bedingungen der...

Unter dem Mund-Nasen-Schutz darf auch gelächelt werden

Gerade im Zeichen der Corona-Krise entwickeln die AWO Mitarbeiter ganz neue Fähigkeiten und zeigen, dass man das Leben auch unter den Beschränkungen der Kontaktsperre bunt gestalten kann. Es waren Mitarbeiterinnen aus dem Pflegebereich mit einem Faible für Handarbeiten, die jetzt aus der Not eine Tugend machten. Aktuelle Fotos aus dem...

Kirmesorgel sorgt für Stimmung im Friedrich-Ebert-Zentrum

Dass es in und um Pflegeheime im Zeichen der Corona-Einschränkungen still geworden ist, das können die Bewohner des Friedrich-Ebert-Zentrums der AWO in Altenessen wirklich nicht behaupten. Eine große Zirkusorgel vor dem Haupteingang des Heims an der Schonnefeldstraße sorgte jetzt für mächtig Stimmung.

AWO ruft in Zeiten der Corona-Pandemie zu Solidarität auf

Gesperrte Spielplätze, abgesagte Veranstaltungen, geschlossener Einzelhandel – die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu bremsen, stellen uns vor immer neue Herausforderungen. Noch ist nicht abzuschätzen, ob diese Bemühungen erfolgreich sein werden. Noch steigt die Zahl der Erkrankten auch in Essen. Vor diesem Hintergrund rufen Klaus...

Corona-Virus: Essener AWO trifft Vorsorge gegen Ansteckungsgefahr

Aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um das Corona-Virus sind alle öffentlichen Veranstaltungen des AWO Kreisverbandes Essen bis auf Weiteres abgesagt. Dies gilt sowohl für die Angebote der AWO selbst als auch für alle Angebote Dritter in den Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt.

Unterstützung für syrisches Frühstück im Julius-Leber-Haus

Das syrische Frühstück im Julius-Leber-Haus ist inzwischen aus dem Angebot der Essener AWO nicht mehr wegzudenken. Einmal im Monat bieten syrische Gastgeberinnen ein traditionelles Buffet im Bürgerhaus an, bei dem sich regelmäßig rund 50 bis 60 Nachbarn aus den umliegenden Stadtteilen Steele, Kray und Leithe treffen.

18 staatlich anerkannte Pflegehelferinnen und -Helfer starten in sichere Zukunft

Wenn über Pflegeberufe geredet wird, wird dies oft mit dem Begriff Krise in Verbindung gebracht. Für 18 junge Frauen und Männer ist die Pflege von Menschen dagegen eine Chance und eine gute berufliche Perspektive. Nach einer einjährigen intensiven Ausbildung im Bildungsinstitut für Pflegeberufe der AWO (BAA) bekamen sie jetzt ihre Urkunden als staatlich...

Appelle für eine gerechte Gesellschaft beim Fischessen der AWO am Aschermittwoch

„Wir müssen unsere Demokratie verteidigen! Ohne soziale Gerechtigkeit ist unsere Gesellschaft in Gefahr!“ Dass sich die Essener AWO auch im 100. Jahr ihres Bestehens weiter für Solidarität in einer friedlichen Gesellschaft einsetzen wird, das machte jetzt der Essener AWO Vorsitzende Klaus Johannknecht bei der Begrüßung der Gäste des inzwischen schon...

„Weiber“ entmachten AWO-Geschäftsführer

Wenn bei der Essener AWO die „Weiber“ das Regiment übernehmen, geht die Machtübergabe immer friedlich und freundlich vonstatten. Da Geschäftsführer Oliver Kern am Weiberfastnachts-Tag vorsorglich keine Krawatte trug, mussten auch keine Textilien leiden, als die Damen ihn aus seinem Büro vertrieben.

Im Kurt-Schumacher-Zentrum schlägt ein karnevalistisches Herz

Auch in der aktuellen Session 2020 schlägt das karnevalistische Herz Überruhrs wieder im Kurt-Schumacher-Zentrum der AWO. In dem Pfegeheim pflegt man schon seit Jahren die Tradition der närrischen Sitzungen. So war es jetzt auch wieder, als die „Ömakes Kupferdreh“ unter der Leitung von Sitzungspräsident Willi Tüller eine Karnevalssitzung für Bewohner,...

Für Krayer AWO-Kita-Kinder kam Musik um die Ecke

Einen intensiven Ausflug in die Welt der Musik unternahmen 40 Mädchen und Jungen aus der AWO-Kita an der ABC-Siedlung in Kray beim Projekt „Musik kommt um die Ecke“ der Philharmonie Essen.

19 Deeskalationstrainerinnen und –Trainer ausgebildet

Das Paul-Gerlach-Bildungswerk der AWO Essen hat in Kooperation mit dem Arbeitskreis Jugend und der Gewaltakademie Villigst 19 Fachkräfte aus der Jugendarbeit zu Deeskalationstrainer*innen Gewalt und Rassismus ausgebildet.

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!