Telekom spendet 18 Smartphones für AWO-Heime

Geschäftsführer Oliver Kern: „Eine tolle Aktion für unsere Senioren.“

In Zeiten von Corona darf die AWO sich nicht nur über Spenden und Unterstützung von Nachbarn und Angehörigen der verschiedenen Einrichtungen freuen. Auch die Firma Telekom hatte sich Gedanken gemacht, wie sie die Bewohner der sechs Seniorenheime der AWO in Essen unterstützen könnten und spendeten insgesamt 18 Smartphones. Diese Mobiltelefone werden bis 2022 monatlich von der Telekom mit einem kostenlosen Internetguthaben aufgeladen und können zusätzlich auch über das W-LAN benutzt werden. AWO-Geschäftsführer Oliver Kern: „Dies ist eine tolle Aktion für unsere Senioren. Die AWO in Essen bedankt sich ganz herzlich bei der Telekom.“

Bereits Wochen zuvor hatte die Chefetage des Marie-Juchacz-Hauses für alle Etagen ein zentrales Tablett bestellt, welches schon erfolgreich für Arztbegutachtungen und Videotelefonate verwendet wurde. Dank der großzügigen Spende der Telekom erhält nun jede Etage des Marie-Juchacz-Hauses ein eigenes Gerät, um Videotelefonate per Whatsapp oder Skype durchführen zu können.

Für die Angehörigen der Bewohner des Marie-Juchacz-Hauses in Haarzopf gilt: Sollten Sie Interesse an einem Videotelefonat haben, setzen Sie sich bitte mit der jeweiligen Etagenleitung des Marie-Juchacz-Hauses in Verbindung und vereinbaren Sie einen Termin. Erdgeschoss: Silvia Binding Tel. 87 16 – 204// 1. Etage: Wolfgang Schäfer Tel. 87 16 – 214// 2. Etage: Martina Mader Tel. 87 16 – 224// 3. Etage/Soz. Dienst: Tanja Schaarschmidt Tel. 87 16 – 114.

Autor Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!