Seniorentag im Isinger Feld

Die Sonne schien und der befürchtete Regen blieb aus, als jetzt mitten im Herzen des Isinger Feldes die Seniorinnen und Senioren der Siedlung einen gemütlichen bunten Nachmittag erlebten.

Bei Spiel, Musik und guten Gesprächen genossen die Besucherrinnen und Besucher bei Kaffee und Kuchen  die lockere Atmosphäre auf dem Isinger Platz. Eingeladen hatten das Julius-Leber Haus der AWO und die Allbau GmbH. Erstes Ziel der Veranstaltung war es natürlich, den älteren Bewohnern des Stadtteils eine Freude zu machen. Dazu trug unter anderem auch das Akkordeon-Duo „JUNO“ aus Dortmund und das spannende Bingo-Turnier bei. Das Ziel der Organisatoren, die Senioren aus den verschiedenen Quartieren zusammenzubringen und für einen regen Austausch sorgen, wurde augenscheinlich auch erreicht. Gleichzeitig wurden über einen „Kummerkasten“ auch die Sorgen und Bedenken der älteren Generation aufgenommen, um sie in den nächsten Tagen vom Julius Leber Haus der AWO und von der Allbau GmbH auswerten zu können.

Ermöglicht wurde der Nachmittag durch Mittel aus dem Seniorenförderplan der Stadt Essen. Engagiert setzten sich auch der AWO Ortsverein Kray, der AWO Seniorenclub, die „Isinger Schwestern“ der Allbau GmbH und die Bäckerei Förster für das Gelingen der Veranstaltung ein.

Autor Peter Marnitz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!