Louise-Schroeder-Zentrum der AWO wird gemeinsam mit Vonovia fit für die Zukunft gemacht

Für die Zukunft fit gemacht wird zur Zeit das Louise-Schroeder-Zentrum in Katernberg. Das große AWO-Pflegeheim im Herzen des Stadtteils wird nicht nur gründlich saniert und erneuert, in einem Anbau entstehen sogar 24 neue moderne Einzelzimmer. Schon seit Jahren sind die Essener Arbeiterwohlfahrt und das Wohnungsunternehmen Vonovia Partner, denn der große Komplex am im Joseph-Oertgen-Weg 51 gehört der Wohnungsfirma. Leitende Vertreter der Vonovia, der Geschäftsführende Vorstand der AWO und AWO Geschäftsführer Oliver Kern trafen sich jetzt vor Ort auf der Baustelle.

Gemeinsam mit der AWO Essen modernisiert Vonovia nun das Pflegeheim. Dabei wird der bauliche Zustand des Objektes den Anforderungen des Wohn- und Teilhabegesetzes NRW angepasst, zudem gibt es mehr Fläche für Gemeinschaftsangebote. Oliver Kern, Geschäftsführer der AWO Essen, erklärt den Hintergrund: „Das Wohn- und Teilhabegesetz NRW sieht beispielsweise einen höheren Anteil von Einzelzimmern vor. Durch die Modernisierung können wir uns nicht nur an die aktuellen Vorgaben halten, sondern auch dazu beitragen, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner bei uns noch wohler fühlen.“

Vorgesehen sind die Sanierung von Fassade und Dach, die Erweiterung der Verbindungsspange zwischen dem Haupt- und Nebengebäude für soziale Nutzungen (bspw. für einen Friseur und eine Gemeinschaftsküche) und ein dreigeschossiger Anbau mit 24 Einzelzimmern. 29 Doppelzimmer werden in Einzelzimmer mit barrierearmen Bädern umgebaut. Teilweise werden Balkone in neuen Wohnraum mit bodentiefen Fenstern umgebaut. Die Haustechnik sowie der Brandschutz werden auf den neuesten Stand gebracht und auch die Wäscherei wird weiter ausgebaut.

Für Klaus Johannknecht, Vorsitzender der Essener AWO ist die Baustelle ein Fenster in die Zukunft: „Wir bieten den Menschen hier im Stadtteil wie auch an anderen Standorten ein Beispiel dafür, dass man auch bei Pflegebedürftigkeit ein Alter in Würde erleben kann. Auch hier zeigt sich wieder der Einsatz, den wir seit 100 Jahren für die Menschen leisten.“

Mario Stamerra, Vonovia Geschäftsführer West, fasst den aktuellen Stand zusammen: „Wir freuen uns, bald gemeinsam mit der AWO Essen ein noch besseres Wohn- und Betreuungsangebot für Seniorinnen und Senioren, die auf Pflege angewiesen sind, anbieten zu können. Aktuell ist bereits der Rohbau des neuen Anbaus errichtet. Die Fertigstellung des gesamten Projekts mit erwarteten Baukosten von ca. 10,5 Millionen Euro ist für das Jahr 2023 geplant. Ein neuer Mietvertrag wurde mit einer Laufzeit von 25 Jahren abgeschlossen. Damit ist das seniorengerechte Wohnen auch zukünftig im gewohnten Umfeld in Essen Katernberg gesichert. Uns liegt es am Herzen, Wohnraum für alle Bedürfnisse in den Quartieren zu schaffen.“

 

 

Autor Peter Marnitz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!