Impf-Express der AWO rollt

Team fährt bedürftige Senior*innen zur Messe nach Rüttenscheid

Spendenübergabe für die Impftransporter von AWO und der Gemeinde Altenessen-Karnap (v.l.): Gerd Maschun, (Seniorenbeauftragter), Detlef Schliffke (Ortsvereinvorsitzender SPD Vogelheim), Dirk Matuschek (Pfarrer Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap), Peter Sager (AWO), Oliver Kern (AWO Geschäftsführer), Michael Schwamborn (SPD-Ortsverein Karnap) und Jürgen Garnitz (SPD-Ortsvereinsvorsitzender Altenessen9. Foto: Kokoska/FUNKE Foto Services

„Wir lassen die bedürftigen Senior*innen in dieser schwierigen Zeit nicht im Stich“, unterstreicht AWO Geschäftsführer Oliver Kern und ist hocherfreut über die Aktivitäten im Hause des Wohlfahrtsverbandes. Insgesamt fünf Busse der AWO werden in den kommenden Wochen und Monaten von montags bis freitags vornehmlich im Essener Norden ausschwärmen und bedürftige Senior*innen über 80 zu deren Impfterminen nach Rüttenscheid ins Impfzentrum in der Messe transportieren. „Wir bitten um Verständnis, dass wir diesen Service nur Menschen anbieten können, die sonst keine Chance haben, den Weg nach Rüttenscheid zu bewältigen. Sie sollten nicht die Option haben, von ihren Kindern gebracht zu werden oder sich die Fahrtkosten mit dem Taxi etwa von Krankenversicherung oder Sozialamt ersetzen zu lassen“, weist Oliver Kern auf die eingeschränkten Möglichkeiten des sozialen Trägers hin. Die Fahrten sind beschränkt auf maximal zwei Personen aus einem Haushalt, Fahrer und Fahrgäste schützt im Fahrzeug eine trennende Plexiglasscheibe. Fahrtermine können Interessierte vereinbaren, sobald sie ihren Impftermin vorliegen haben. Anmeldung bitte telefonisch unter Tel. 1897-777. Die Hotline ist täglich von 9 bis 11 Uhr besetzt.

Geboren wurde diese Idee im Essener Norden. Ein Ehrenamtlichen-Team aus Karnap rund um den Kanaper Olaf Hellmecke fährt in Nicht-Corona-Zeiten regelmäßig die dortigen Senior*innen zum Einkaufen in den etwas außerhalb des Ortszentrums gelegenen Aldi-Markt. Als die Karnaper Herren mit der Idee des Impf-Services nun bei der AWO vorstellig wurden, ergänzte dies perfekt die Initiative des Seniorenbeauftragen Gerd Maschun (SPD), der befreundete Partner für eine solche Aktion suchte. Und sie auch mit der AWO und der Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap fand, die nun beide mit eigenen Bussen unterwegs sind. Außerdem ging der Seniorenbeauftragte noch auf Sponsoren-Suche und konnte so noch die SPD-Ortsvereine Altenessen, Karnap und Vogleheim, den Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut, das Möbelhaus Hensel, die Fahrschule Hermanski, den VdK Altenessen/Karnap, das Sport- und Gesundheitszentrum Altenessen und einige Privatpersonen gewinnen. Damit können die Fahrzeuge betankt und die Ehrenamtlichen für ihren Aufwand entschädigt werden.

Autor Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!