#ichkaufmirwas bei der AWO: Jetzt anmelden

Vorbereitungen für Medien-Workshop für Jugendliche ab dem 9. September laufen

Foto/Grafik: Raschke

Am Donnerstag, 9. September, startet im Julius-Leber-Haus der AWO an der Meistersingerstraße 50 ein Kooperationsprojekt zwischen dem „atelier automatique“ e.V. (Bochum), Theater und Philharmonie Essen (TuP) und der AWO Essen. Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren sind eingeladen, an einem Hörspielprojekt teilzunehmen. Ein Mal in der Woche treffen sich die Teilnehmenden mit den beiden Künstlerinnen Josefine Habermehl und Josephine Raschke. Bei diesen Treffen erforscht die Gruppe praktisch, was Nachhaltigkeit bedeutet und untersucht das eigene Konsumverhalten. Wo kommt eigentlich Kleidung her? Warum wird so viel Essen weggeworfen? Und wie kann man aus braunen Bananen immer noch etwas Leckeres zaubern? Sie finden heraus, was der Unterschied zwischen einem Hörspiel und einem Audiowalk ist und begeben sich auf die Suche nach Tönen, Sounds, Texten, Klängen und neuen Wegen.

In den Treffen steht die Freude an der Gemeinschaft und das gemeinsame Entdecken im Zentrum. So wird zusammen gespielt, gekocht und eingekauft. Es wird aber auch recherchiert, durch die Innenstadt spaziert und Menschen interviewt. Außerdem gehen sie ins Theater, schauen sich Theaterstücke an und sprechen mit Menschen vor Ort, was Nachhaltigkeit in einer solchen Institution bedeutet. All das Recherchematerial und die Eindrücke werden in ein Hörspiel umgesetzt, das als Audiowalk während des Weihnachtsmarktes im Dezember präsentiert wird. Ein Audio-Walk ist ein Spaziergang, bei dem die Teilnehmenden per Audiodatei geführt werden.

Das Projekt "#ichkaufmirwas" wird gefördert von Wege ins Theater, dem Projekt der ASSITEJ im Rahmen des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Interessierte Jugendliche können sich unter josefine.habermehl@atelierautomatique.de unverbindlich anmelden.

Autor Josephine Raschke/Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!