Hans-Gipmann-Haus öffnet wieder die Türen

Bürgerhaus in Dellwig/Gerschede startet nach Lockdown mit den Sprachkursen

Foto: AWO Essen
Die Räume im Hans-Gipmann-Hauis sind ausgemessen und die Mitarbeiter haben eine Sitzordnung, die für jeden Kurs-Teilnehmer fünf Quadratmeter und mindestens 1,5 Meter Mindestabstand bereithält, festgelegt.
Die Flasche mit der Händedesinfektion steht am Eingang. Zwei Meter Abstände in der Wartezone sind geklebt, die Zugänge und Ausgänge sind markiert. Foto: AWO Essen

Nachdem mit dem Julius-Leber-Haus in Kray/Leithe in der vergangenen Woche das erste Bürgerhaus der AWO sich langsam wieder seinen Menschen geöffnet hat, ist nun auch das Hans-Gipmann-Haus, Gerscheder Weiden 9, soweit. Die Sprachkurse beginnen in dieser Woche. Gesundheitsangebote starten ab Mittwoch, 3. Juni. Bei allen Kursangeboten werden zunächst die drei Termine nachgeholt, die vor Ostern ausgefallen sind. Ab wann Eltern-Kind-Angebote wie Spielgruppen wieder organisiert können, steht noch nicht fest. Auch die Seniorenangebote können im Moment leider noch nicht stattfinden.

Die Vorbereitungen für das Team in Gerschede waren vielfältig. Die Räume sind ausgemessen worden und die Mitarbeiter haben eine Sitzordnung festgelegt, die für jeden Kurs-Teilnehmer fünf Quadratmeter und mindestens 1,5 Meter Mindestabstand garantiert. Die Flasche mit der Händedesinfektion steht am Eingang. Zwei Meter Abstände in der Wartezone sind geklebt, die Zugänge und Ausgänge sind markiert, nun gehts vorsichtig los.

Informationen gibt es unter Tel. 61 04 32.

Autor Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!