Gesang im Garten der Marie

Guido Pickers spielte auf für die Senior*innen im Marie-Juchacz-Haus

Die Bewohner*innen des Haarzopfer Seniorenzentrums der AWO, dem Marie-Juchacz-Haus, sind musikalisch. Das steht ziemlich fest, denn nachdem eine Singrunde mit „AWO-Hausmusikerin“ Karin Wedler vor einiger Zeit ausgesprochen gut bei den Bewohner*innen angekommen war, beschloss Mitarbeiterin Tanja Schaarschmidt vom Sozialen Dienst so bald wie möglich ein zweites und wohlbekanntes Gesicht in den Garten einzuladen. Und so wurde Guido Pickers, bekannt durch viele vergangene Frühschoppen und Adventsfeiern, eingeladen.

Tanja Schaarschmidt berichtet: „Es waren traumhafte 24 Grad und die Sonne lachte vom wolkenlosen Himmel. Als der Musiker gegen 14.30 Uhr eintraf und sein Equipment aufbaute, hatten wir bereits mehre Stühle mit Corona gerechtem Abstand unter den großen roten Sonnenschirmen aufgestellt. Durch die Musik angelockt, sammelten sich schnell die ersten neugierigen Bewohner*innen im Garten. Da es auch im Schatten sehr warm war, wurden alle Zuhörer*innen zunächst mit einem Glas Wasser versorgt und um 15.30 Uhr konnte es dann endlich losgehen. Guido präsentierte alt bekannte Stücke wie ,Das Wandern ist des Müllers Lust' und den ,Schneewalzer', aber natürlich auch stimmungsvolle Schlager wie ,Liebeskummer lohnt sich nicht my Darling' und ,Aber dich gibt’s nur einmal für mich'. Alle klatschten, schunkelten und sangen, manche legten gleich eine kleine Tanzeinlage aufs Parkett."

Tanja Schaarschmidt berichtet weiter: "Als die ersten 45 Minuten vorüber waren und der Etagenwechsel anstand, konnten einige Bewohner*innen gar nicht genug bekommen und setzten sich mit Abstand in den hinteren Gartenbereich, um noch ein wenig zuhören zu können. Auch die zweite Gruppe begeisterte Guido mit seiner Gitarre und kleinen Witzchen und als sich der Nachmittag dem Ende neigte, waren alle traurig dass die Zeit schon wieder um war. Alle hatten großen Spaß und bedankten sich für den gelungenen Nachmittag. Danke Guido, dass du da warst!“

Autor Tanja Schaarschmidt/Markus Grenz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!