Bei der Frintroper AWO regierten die Narren

Dass man bei der Frintroper AWO zu feiern weiß, das hat sich inzwischen herumgesprochen. So war jetzt auch bei der Karnevalsfeier der große Saal der AWO Begegnungsstätte in der Unterstraße in kürzester Zeit ausverkauft. Gut 100 meist ältere Jecken kamen in die ehemalige Stifterschule, wo der Frintroper AWO Seniorenclub für einen ausgelassenen närrischen Nachmittag sorgte.

Unterstützt vom Ortsvereinsvorsitzenden Dirk Busch ging es nach dem gemütlichen Kaffeetrinken schwungvoll mit dem Programm los. Auf „Ellis“ Büttenrede folgte ein Auftritt von Cindy und Bert, wobei Bert eine verblüffende Ähnlichkeit mit Dirk Busch hatte. Ob Pizza-Vortrag, ein Besuch von „Helene Fischer“ oder ein fröhlicher Dusel- und Fusel-Vortrag, alle Programmpunkte wurden von Frintroper AWO-Eigengewächsen auf die Bühnenbretter gebracht.

Das Publikum amüsierte sich köstlich und wollte nach dem gemeinsamen Abendessen eigentlich noch nicht nach Hause gehen. So freut man sich schon auf die nächste Session, wenn im Frintroper AWO-Treffpunkt wieder die Narren regieren.

Autor Peter Marnitz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!