Bau der neuen AWO Kita an der Krablerstraße kommt gut voran

Die kleinen Jungen und Mädchen schmettern ihr Lied von den bunten Wunschballons und lassen die eben besungenen Ballons mit vielen Wünschen in den blauen Himmel steigen. Es sind sicher die ersten Kinder, die die neue Kindertagesstätte der AWO an der Krablerstraße 268 besuchen, denn die Gruppe aus der AWO-Kita im Minna-Deuper-Haus gehört zu den Ehrengästen des Baustellenfestes.

Zum neuen Kindergartenjahr, das am ersten August 2019 beginnt, soll die neue AWO Kita in Vogelheim ihren Betrieb aufnehmen. Bei dem kleinen Fest, das bei dem Flachbau ohne eigentlichen Dachstuhl das Richtfest ersetzte, konnten sich alle Beteiligten davon überzeugen, dass die Gewerke auf der Baustelle voll im Zeitplan liegen. Das freut vor allen Dingen Andreas Lischka als Leiter der AWO Kita gGmbH und AWO, Geschäftsführer Oliver Kern. Schließlich stellt die Essener AWO dann 77 weitere Plätze für Kinder von vier Monaten bis zu sechs Jahren zur Verfügung. Dass damit ein weiterer Schritt getan wird, um den akuten Mangel an Kita-Plätzen zu lindern, betonten auch Vertreterinnen und Vertreter des Essener Jugendamtes und Bezirksbürgermeister Hans-Wilhelm Zwiehoff.

Auf fast 750 Quadratmetern werden sich etwa 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Kinder kümmern. Selbstverständlich gehört wie in allen AWO Kitas auch eine Frischeküche zum Komplex. Während des Rundgangs über die Baustelle konnten sich Mitarbeiter der Koschany und Zimmer Projektentwicklung von Jacobs Architekten und vom Bauherrn Kobix-Immobilien davon überzeugen, dass das sich das Projekt durch großzügige Spiel- und Ruheräume mit viel Tageslicht auszeichnet.

Statt des sonst üblichen Richtspruches mit Alkohol-Verkostung lud Heiko Kirschstein die Jungen und Mädchen zu heißem (natürlich alkoholfreien) Kinderpunsch, Süßigkeiten und Brötchen ein. Die Kinder aus Bergeborbeck hatten sich das auch redlich verdient, waren sie doch gut eine halbe Stunde zu Fuß zur neuen Kita gewandert.

Beim Gespräch mit Oliver Kern und Andreas Lischka sicherte Irmgard Ottersbach, Vorsitzende des AWO Ortsvereins Vogelheim zu, einen engen Kontakt mit der neuen Kita aufzubauen. Schon fast traditionell, unterstützen die ehrenamtlich Aktiven der AWO die jeweiligen Kitas in ihrem Bereich.

Gleichzeitig mit der Kita an der Krablerstraße wird in Holsterhausen die Kita in den Cranachhöfen im August 2019 die Arbeit aufnehmen. Das sind dann die 23. und 24. Kindertagesstätte der Essener Arbeiterwohlfahrt.

Autor Peter Marnitz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!