AWO präsentiert sich beim Senioren-Infotag rund um den Katernberger Markt

Als Roland Kaiser, einer der Organisatoren, den Senioren-Infotag rund um den Katerberger Markt offiziell eröffnete, bevölkerten erst nur wenige Interessenten die Stände auf dem Marktplatz und im Bürgerzentrum Kon-Takt. Dann aber, als hätte man sich verabredet, kam es zu einem ersten Ansturm älterer Menschen. Besonders am Stand der Essener AWO waren Informationen über haushaltsnahe Dienstleistungen oder Heimplätze sehr gefragt. Das kompetente Team, das aus den verschiedenen Fachabteilungen des Essener AWO-Kreisverbandes zusammengesetzt war, wurde zu den unterschiedlichsten Themen befragt.

Ob es Informationen zur Vorsorgevollmacht, Möglichkeiten handwerklicher Haushaltshilfen oder Senioren-Veranstaltungen waren, das Interesse der Senioren war groß. Auch AWO Geschäftsführer Oliver Kern stand fast bis z Ende der Veranstaltung als viel gefragter Gesprächspartner bereit.

Mindestens ebenso gefragt waren die ehrenamtlichen Mitglieder des Katernberger AWO Ortsvereins. Das Team um die Ortsvereinsvorsitzende Silvia Blaskowski versorgte die Besucher mit Kaffee, frischen Waffeln und einer Suppe zur Mittagszeit. Dazu gaben die ehrenamtlich Aktiven bereitwillig Auskunft zu den Vorteilen einer AWO-Mitgliedschaft.

Vorbereitet wurde die Veranstaltung vom „Runden Tisch Senioren“, der für eine bunte Mischung der verschiedenen Anbieter sorgte. Vertreten war unter anderem  die Essener Polizei mit einem Rollator-Parcours, Verschiedene Stadtämter, Wohlfahrtsverbände, die Ruhrbahn und auch ein Beerdigungsunternehmen. Als optische Attraktion erwies sich ein historischer VW-Bus T2, der für ein Senioren-Umzugsunternehmen warb.

Autor Peter Marnitz
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!