Akute Coronalage - AWO-Pflegeheime bleiben offen

Weiterhin Freizügigkeit der Bewohner*innen gewährleistet

Foto: Pixabay

Die ab 22.11.2021 geltende neue Verordnung des Landes NRW für die Schutzmaßnahmen in Pflegeheimen garantiert weiterhin die Freizügigkeit von Bewohner*innen. Unsere stationären Pflegeeinrichtungen bleiben damit nach wie vor für Besucher*innen geöffnet. Die Bewohner*innen können weiterhin die Einrichtung unbegrenzt und jederzeit verlassen.

Der überwiegende Teil der Bewohner*innen hat einen aktuellen Impfschutz. Auffrischungsimpfungen durch die kooperierenden Hausärzte werden regelmäßig durchgeführt. Doch ein hundertprozentiger Schutz kann aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr der Delta-Variante nicht gewährleistet werden. Deshalb ist die Eigenverantwortung aller unabdingbar.

Für alle Besucher*innen gilt die 3G-Regel. Die Impfung oder der Genesenenstatus darf allerdings nicht länger als sechs Monate zurückliegen. Ungeimpfte Personen müssen einen aktuellen Antigen-Schnelltestnachweis vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Ein Mal wöchentlich wird in der Einrichtung zusätzlich ein PoC-Test für Besucher*innen angeboten.

Dringend empfohlen wird das durchgängige Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Autor Oliver Kern
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!