Drei Bewohnerinnen trinken in der Cafeteria Kaffee.

Das Pflegeheim Marie-Juchacz-Haus

Individuelle Pflege und ein abwechslungs- und umfangreiches Betreuungsangebot sind die Stärken des Altenheims Marie-Juchacz-Haus in Essen-Haarzopf.

Ein geliebter Mensch wird pflegebedürftig und die Pflege zu Hause kann nicht mehr gewährleistet werden. Plötzlich befindet man sich in einer Notsituation und ist überfordert. Man braucht einen vertrauenswürdigen und kompetenten Ansprechpartner. Man möchte seine Angehörigen rundum gut versorgt wissen.

Unser Seniorenheim bietet Ihnen als gerontopsychiatrische Einrichtung genau das. Wir orientieren unsere ganzheitliche Bezugspflege an der Biografie und den individuellen Bedürfnissen des Einzelnen.

Doch der Mensch will nicht alleine nur gepflegt sein; zu einem erfüllten Leben gehört auch die Gestaltung des Alltags. Wir begleiten Ihre geliebten Menschen mit unserem integrativen Wohngruppenkonzept und geben ihnen die Möglichkeit, ihren Interessen und Gewohnheiten auch in einem Altenheim nachgehen zu können. Spiele, Feiern, Kreatives oder einfach nur ein zwischenmenschlicher Austausch finden nicht nur in den Wohngruppen auf den jeweiligen Wohnbereichen sondern auch in großer Gemeinschaft im Haus statt.

Doch Versorgung endet bei weitem noch nicht hier. In unserer hauseigenen Küche werden täglich frische Menüs zubereitet, bei denen Wert auf Reichhaltigkeit und jahreszeitliche Abwechslung gelegt wird.

Regionale Anbieter und Produkte gehören dabei zu unserem Selbstverständnis.

 

Unser Angebot

 
  • 125 vollstationäre Pflegeplätze

  • 10 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze

  • Intensivpflegerische Betreuung

  • Ambulante Pflege im Pflegeverbund der Awo Essen

  • Offener Mittagstisch für Senioren

  • Beratung und Information

 
Raumausstattung

Die Zimmer

Das Marie- Juchacz- Haus bietet überwiegend Einzelzimmer, aber auch Doppelzimmer.

Sämtliche Zimmer sind mit Pflegebett und Nachttisch, Kleiderschrank oder Dreiecksschrank und Kommode eingerichtet. Um das Zimmer persönlich zu gestalten, ist die Mitnahme eigener Möbel nach Absprache möglich. Alle Zimmer verfügen über Telefonanschluss und einen Anschluss fürs Satellitenfernsehen.

 

Die Wohnbereiche

Mehrere Wohnküchen und Aufenthaltsräume sowie Küchenzeilen bieten die Möglichkeit der hauswirtschaftlichen Betätigung. Viele kleine Ruheoasen laden zum Verweilen ein.

Weitere Räumlichkeiten

  • Ein Saal für vielfältige Veranstaltungen oder private Feiern

  • Eine Cafeteria mit offenem Mittagstisch für Senioren

  • Ein Gymnastikraum mit umfangreichem Sortiment an Gymnastik- und Sportgeräten

  • Ein Werkraum für kreative Angebote

  • Ein Friseursalon

  • Ein geschützter Hof- und Therapiegarten, der über ein Hochbeet und eine alle Sinne anregende Umgebung verfügt

Pflege

Wichtig ist, dass wir neben der pflegerelevanten Vorgeschichte auch Ihre persönliche Biografie kennenlernen, um sinnvolle pflegerische und therapeutische Anknüpfungspunkte zu finden. Dies geschieht in einem regelmäßigen Informationsaustausch, der bereits zum Einzug mit einem gemeinsamen Gespräch beginnt.

Auch im weiteren Verlauf findet dieser Austausch regelmäßig in Form von Pflegevisiten statt. Hier werden Handlungen und Zielsetzungen der Pflege reflektiert, welche im Rahmen der Bezugspflege durch unser multiprofessionelles Team umgesetzt werden.

Grundsätzlich gilt, dass die weitestmögliche Wiederherstellung und Erhaltung der Eigenständigkeit und Ihr Wohlbefinden im Vordergrund jeder pflegerischen Handlung stehen, so dass ein individuelles Leben und Wohnen ermöglicht wird.

Gerade in der letzten Lebensphase steigt die Bedeutung der palliativen Pflege. Hierbei ist uns Ihre Möglichkeit einer selbständigen und eigenverantwortlichen Lebensgestaltung wichtig. Der Verlauf der Pflege wird von Ihren Wünschen, Bedürfnissen und subjektiven Wahrnehmungen bestimmt.

Betreuung

Das Betreuungsangebot des Marie- Juchacz- Hauses gliedert sich in zentrale Veranstaltungen sowie Einzel- und Gruppenangebote auf jedem Wohnbereich, um möglichst viele Bewohner zu erreichen:

Im Rahmen der gerontopsychiatrischen Betreuung bietet das Marie- Juchacz- Haus mit dem Wohngruppenkonzept eine umfassende tägliche Begleitung der Wohngruppe. Hiermit wird gerade dem gerontopsychiatrisch veränderten Menschen ein fester Bezugspunkt angeboten, wo eine Präsenzkraft als Ansprechpartner vorhanden ist.

Diese gestaltet gemeinsam mit den Senioren den Alltag, vom gemeinsamen Eindecken des Frühstückstisches bis zum gemeinschaftlichen Abendbrot.

Außerhalb der Mahlzeiten bereichert die Präsenzkraft den Alltag durch kurzweilige und kreative Beschäftigung wie zum Beispiel

  • Kochen

  • Backen

  • Spiele

  • Lese- und Zeitungsrunden

  • Gedächtnistraining

  • Basteln

  • Gymnastik

  • Entspannungsrunden

Darüber hinaus bieten wir für unsere schwerstpflegebedürftigen und immobilen Bewohner Betreuungsangebote unter anderem mit einer mobilen Sinnesoase an. So kann das therapeutische Angebot direkt im Zimmer des jeweiligen Bewohners stattfinden.

Veranstaltungen

Im Rahmen der zentralen Veranstaltungen bietet das Marie- Juchacz- Haus ein breit gefächertes Angebot, das die etagenbezogenen Anregungen ergänzt und erweitert. Hierzu stehen verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung: ein räumlich unterteilbarer Veranstaltungssaal, ein Gymnastikraum und ein Werkraum. Bei schönem Wetter bietet auch der Sinnesgarten Platz für die Veranstaltungen.

Im Sinne eines barrierefreien Zugangs werden sämtliche Veranstaltungen von therapeutischen und Pflegemitarbeitern begleitet. Dies ermöglicht allen Bewohnern eine Teilnahme.

Die meisten Veranstaltungen finden im Wochenrhythmus und zu wechselnden Zeiten vormittags, nachmittags und abends statt.

 

Hauswirtschaft

Neben der hauseigenen Küche besteht die Hauswirtschaft noch aus:

Haustechnischer Dienst

Unser haustechnischer Dienst sorgt dafür, dass alle im Haus zur Verfügung stehenden Einrichtungsgegenstände stets intakt sind. Auch wenn eine helfende, fachmännische Hand benötigt wird, steht er Ihnen immer gerne zur Seite.

Wäscherei

Die Wäsche der Bewohner wird in unserer hauseigenen Wäscherei gewaschen und schrankfertig zurückgeliefert. Die notwendige namentliche Kennzeichnung der Wäsche wird in unserem Hause vorgenommen.

Wie bekommt man einen Heimplatz?

Zur unverbindlichen Anmeldung für einen Heimplatz benötigen wir u.a. folgende Unterlagen:

Pflegekostenrechner Marie-Juchacz-Haus

Kosten in € pro Tag Zeitraum*
Pflegesatz
Altenpflege­ausbildungs­umlage
Unterkunft
Verpflegung
Investitions­kosten
abzgl. Leistung Pflegekasse**
Zu entrichtendes Entgeld
Der monatliche EEE (Einrichtung­seinheitlicher Eigenanteil) beträgt € zzgl. des oben genannten Gesamtbetrages der Altenpflege­ausbildungs­umlage.
* Stationäre Pflege geht von einem Monat mit 30,42 Tagen aus
** Kurzzeitpflege: Die Kosten der Pflege übernimmt die Pflegekasse im Gesamtbetrag bis zu 1.612 EUR p.a.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind grundsätzlich von Ihnen selbst zu tragen.

Beratung zur Finanzierung

Es besteht zusätzlich die Möglichkeit Pflegewohngeld zu beantragen.

Zusätzlich zur Kurzzeitpflege kann für weitere 28 Tage Verhinderungspflege beantragt werden.

Gerne beraten wir Sie hierzu und geben hilfreiche Tipps zu weiteren Förderleistungen zu Ihrem persönlichen Anliegen.

Hinweis

Der Online Pflegekostenrechner ist unverbindlich. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Informationen nach dem Medizinproduktegesetz (MPG):

Im Marie-Juchacz-Haus ist Andreas Sümnik der Medizinproduktebeauftragte (0201-8716-116)

In unserer Einrichtung ist Martin Rink (mpsb.mjh@awo-essen.de) der Medizinproduktesicherheitsbeauftragte (MPSB).

Unverbindliche Anfrage

Überschrift
Ansprechpartner für den Bereich Heimaufnahme

Cordula Erlhoff

"In der Ruhe liegt die Kraft"
Auf´m Bögel 8, 45149 Essen
0201-8716-117
cordula.erlhoff@awo-essen.de
Nachricht schreiben!
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!