Kurve kriegen: dem Leben eine neue Richtung geben

Wenn Kinder und Jugendliche bereits in sehr jungen Jahren Straftaten begehen, dann haben sie zuhause, in der Schule und in ihrem sonstigen Leben meistens große Probleme und Schwierigkeiten. In der NRW Initiative "Kurve kriegen" können sie und ihre Eltern Rat, Begleitung und Unterstützung finden.

Es mag viele Gründe geben, warum Kinder schon früh Straftaten begehen. In jedem Fall gilt es zu verhindern, dass aus diesen Straftaten eine „kriminelle Karriere“ entsteht, denn Straftaten lohnen sich langfristig für niemanden.

Zusammen mit der Polizei Essen unterstützt die AWO Essen Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die raus aus der Kriminalität und ihrem Leben eine neue Richtung geben wollen. Zusammen mit allen Beteiligten entwickeln wir Angebote und Maßnahmen, die individuell auf die jeweilige Familie zugeschnitten sind. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten an die Hand zu geben, zukünftig ein Leben ohne kriminelles Verhalten führen zu können.

Kann ich selbst oder mein Kind bei Kurve kriegen mitmachen?

Die NRW Initiative "Kurve kriegen" der AWO und der Polizei Essen richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8-17 Jahren, die in Essen oder Mülheim wohnen und eine rechtswidrige Gewalttat oder drei Eigentumsdelikte begangen haben. Rückfragen beantworten die zuständigen Mitarbeiter/innen (siehe Kontakt).

Was passiert bei Kurve kriegen?

Zunächst wird festgestellt, ob die Kriterien für die Aufnahme in die Initiative "Kurve kriegen" erfüllt sind. Dann schauen wir gemeinsam mit allen Beteiligten, welche Probleme und Schwierigkeiten es in den einzelnen Familien gibt. Grundsätzlich ist die Teilnahme an der Maßnahme freiwillig, aber Voraussetzung für eine Teilnahme ist es, dass Probleme und Schwierigkeiten angegangen werden. Nach erfolgter Aufnahme in die Initiative geht es in der Folge darum, für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ein individuelles Maßnahmenpaket zusammenzustellen - unter Einbezug der sorgeberechtigten Eltern. Ziel ist es, dass kriminelles Verhalten im Alltag der Familie zukünftig keine Rolle mehr spielt.

Kontakt

Zuständige Mitarbeiter/innen der AWO Essen sind:

  • Stefan Hoeps
    Telefon 0201-877120
    eMail: stefan.hoeps@awo-essen.de

  • Birgit Marschall-Littwin
    Telefon 0201-877120
    eMail: birgit.marschall@awo-essen.de

 

Unser Standort: Haus des Jugendrechts

Kinder- und Jugendnotruftelefefon

Und wenn gar nichts mehr geht und niemand sonst erreichbar ist:
Telefon 26 50 50

Ansprechpartner für den Bereich Kurve kriegen

Thomas Rüth

Schniedtkamp 24-26 , 45327 Essen
0201 217603-22
Nachricht schreiben!
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!