Weiterbildung Praxisanleitung


Erfahrene Pflegekräfte werden insbesondere für die Praxisanleitung in der stationären, teilstationären und ambulanten Altenhilfe qualifiziert.

Diese berufsbegleitende Qualifizierung richtet sich an ausgebildetete Pflegekräfte mit 2-jähriger Berufserfahrung, die ihr Wissen und ihre Erfahrung im Bereich der praktischen Ausbildung von SchülerInnen, aber auch in der Einarbeitung neuer MitarbeiterInnen kompetent anwenden wollen.

Hinweis: Bei der Weiterbildung handelt es sich um eine nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgestz (AWbG) anerkannte Veranstaltung, die in Kooperation mit der Familienbildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt Essen, Pferdemarkt 5 in 45127 Essen durchgeführt wird.

Der Unterricht ist aufgeteilt in 5 Blöcke zu je 40 Unterrichtsstunden (siehe Lernfelder unter Inhalte). Die Weiterbildung wird durch ein berufsbezogenes Projekt begleitet. Projektziel und -inhalt werden mit den KursteilnehmerInnen gemeinsam geplant und festgelegt. Die Ergebnisse des Projektes sind zugleich für die an der Weiterbildung beteiligten Träger von Nutzen und werden daher am Ende der Fachweiterbildung den Trägern vorgestellt.

Die Weiterbildung befähigt u.a. dazu, pflegerisches Wissen und Können nach dem Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse zu vermitteln und lerntheoretische Zusammenhänge für die Anleitungssituation zu nutzen. Außerdem wird die Arbeit mit dem praktischen Rahmenlehrplan bzw. den curricularen Vorgaben vermittelt. Ebenso geht es um  die Einordnung der pädagogischen Beziehung zwischen Schülerin/Schüler und Praxisanleitung im Kontext der pflegerischen Beziehung zwischen Pflegende und BewohnerIn/PatientIn.

Die Kursgruppe umfasst bis zu 20 Teilnehmer/innen.

 

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung ist in fünf Lernfeldern strukturiert, die jeweils praxisrelevante Handlungsanforderunge zum Ausgangspunkt nehmen.

  • 1. “Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen in der Ausbildung berücksichtigen”

  • 2. “Berufliches Selbstverständnis als Praxisanleitung entwickeln”

  • 3. “Individuelles Lernen ermöglichen und den Anleitungsprozess durchführen”

  • 4. “Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens und der Auszubildenden”

  • 5. “Praktische Anleitung vorbereiten, durchführen und evaluieren”

Umfang der Weiterbildung

In der Regel findet die Weiterbildung einmal jährlich über einen Zeitraum von etwa 4 Monaten (200 Ustd.)  statt.

Aktueller Starttermin 2018:

14.05.2018 bis 19.10.2018

Der Unterricht ist aufgeteilt in 5 Blöcke zu je 40 Ustd.. Pro Woche sind jeweils 8 Ustd. praxisbezogen und finden in den an der Ausbildung beteiligten Einrichtungen statt (immer freitags). Begleitet wird die Weiterbildung durch ein berufsbezogenes Projekt.

Abschluss/Zertifikat

Die Weiterbildung wird mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe abgeschlossen.

Voraussetzung hierfür ist die regelmäßige Teilnahme an der Weiterbildung (die Fehlzeitengrenze liegt bei 10%) und die erfolgreiche Durchführung der Projektarbeit.

Bewerbung/Anmeldung

Bewerben Sie sich in unserem Bildungsinstitut mit:

  • Bewerbungsanschreiben

  • Qualifikationsnachweis

  • Lebenslauf mit Lichtbild

  • ggfs. Kostenübernahme des Arbeitgebers.

Ansprechpartner für den Bereich ...

Jens Laßen

"Man lernt nie aus"
Peterstr. 2, 45141 Essen
0201/32086-19
jens.lassen@awo-essen.de
Nachricht schreiben!
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!