Freiwilligendienste FSJ und BFD

Das freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der AWO Essen bieten Menschen von 17 bis 26 Jahren beim FSJ und von 17 bis 99 Jahren beim BFD die Möglichkeit, sich zu engagieren und einen Einblick in die Welt der Sozial- und Pflegeberufe zu bekommen. Ein Freiwilligendienst fördert die Entwicklung der Persönlichkeit, bietet Orientierung auch bei der Berufswahl und vermittelt wichtige Kompetenzen für das weitere Leben.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

Beide Freiwilligendienste erfolgen vor allem in sozialen Einrichtungen. Die AWO Essen bietet zum Beispiel in der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, in der Altenhilfe, in der Pflege, in Bürgerhäusern, im Jugendwerk und im Jugendhilfenetzwerk viele interessante und abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten.

Worin unterscheidet sich der BFD vom FSJ?

Beide Dienste dauern mindestens 6, aber höchstens 18 Monate. Während das FSJ allerdings nur in Vollzeit durchgeführt werden kann, ist der BFD ab dem 27. Lebensjahr auch in Teilzeit möglich. Ein Bundesfreiwilligendienst kann mehrfach angetreten werden.

Taschengeld

Den Freiwilligen werden in beiden Diensten ein Taschengeld und zum Teil andere Vergünstigungen (wie z. B. Ticket für den ÖPNV) bezahlt. Die Höhe des Taschengeldes hängt von der Einsatzstelle und vom Einsatzbereich ab. Laut Gesetz dürfen maximal 372 Euro bezahlt werden.

Sozialversicherung

Während des Einsatzes sind die Freiwilligen sozialversichert. Das heißt: Freiwillige sind in der gesetzlichen Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung abgesichert.

Kindergeld

Für Freiwillige im FSJ als auch im BFD besteht Anspruch auf Kindergeld bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.

Seminare und pädagogische Begleitung

In den Freiwilligendiensten gibt es zur pädagogischen Begleitung Seminare. Dort treffen sich Freiwillige aus unterschiedlichen Einsatzstellen. Sie lernen und arbeiten in Gruppen. Die Freiwilligen tauschen sich aus über ihre Erfahrungen in den Einsatzstellen. Es geht aber auch um Berufsorientierung oder aktuelle politische und gesellschaftliche Themen. Die Seminare dauern 3 bis 5 Tage und finden im Laufe des Freiwilligendienstes mehrfach statt.

Ist das Interesse geweckt?

Noch Fragen oder weitere Infos gewünscht? Bitte u.a. Ansprechpartner kontaktieren.

Bewerbungen gerne auch online an bewerbung@awo-essen.de

 

Ansprechpartnerin für den Bereich BFD/FSJ

Melanie Matenaer

"Der Schlüssel zum Erfolg ist Geduld"
Pferdemarkt 5, 45127 Essen
0201/1897-243
E-Mail schreiben!
Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!