AWO informiert über Demenz aus rechtlicher Sicht

Termin: 
Di 26.09.2017
Zeit: 
15 bis 18 Uhr
Rechtsanwalt informiert über juristische Vorsorge für Betroffene und Angehörige

Demenz kommt schleichend und jeder kann von ihr betroffen sein, ob als Angehöriger oder als Erkrankter. Den Umgang mit Demenz darf man nicht nur aus medizinischer Sicht sehen, auch die rechtlichen Folgen sollten bedacht werden. Darauf geht die Seniorenarbeit des AWO Kreisverbandes Essen ein und bietet am Dienstag, 26. September, ab 15 Uhr einen Vortrag mit dem Titel „Demenz aus rechtlicher Sicht“ an. Im Rahmen der Reihe „aktiv älter werden in Essen“ informiert der Rechtsanwalt Tim Ladwig über die weitreichenden juristischen Folgen der Demenz. Welche rechtlichen Vorkehrungen sollte man in eigenem Interesse treffen? Ab wann darf man bei einer Krankheit wie Demenz nicht mehr selbst entscheiden? Was müssen Angehörige beachten? Antworten auf diese und weitere Fragen werden bei dem kostenlosen Vortrag in der Geschäftsstelle der Essener AWO, Pferdemarkt 5, erste Etage, ausführlich beantwortet.
Zur angemessenen Planung wird um Anmeldung bei Karlheinz Freudenberg unter Tel. 1897-407 gebeten.
 

Veranstaltungsort: 
AWO Geschäftsstelle, Pferdemarkt 5, 45127 Essen
Eintritt: 
frei
Anmeldung: 
Tel 1897 407
25. September 2017