AWO Fanprojekt Essen erkundet historische Spielstätten

Termin: 
So 15.10.2017
Zeit: 
11 bis 16 Uhr
Bustour zu historischen Fußballstadien im Ruhrgebiet

Zu einer Reise der besonderen Art lädt das AWO Fanprojekt Essen am Sonntag, 15. Oktober, im Rahmen der (Fußball-) Kulturtage der NRW-Fanprojekte ein. Es geht auf eine nostalgische Reise durch geschichtsträchtige Stadien des Ruhrgebietes. Auf dem Reiseplan stehen unter anderem die Vestische Kampfbahn Gladbeck (Bild / auch Stadion Gladbeck genannt), das Fürstenbergstadion in Gelsenkirchen-Horst, die Glückauf-Kampfbahn in Gelsenkirchen-Schalke, das Süd-Stadion in Gelsenkirchen-Ückendorf, das Lohrheidestadion in Bochum-Wattenscheid und das Uhlenkrug-Stadion im Essener Süden. Zielpunkt ist schließlich, das neue Stadion Essen, das auf historischem Grund das alte Georg-Melches-Stadion als Heimat von Rot-Weiss Essen ablöste. Eine Pause wird auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Nordstern in Gelsenkirchen Horst eingelegt, einem zentralen Punkt der ehemaligen Bundesgartenschau.
Los geht es um 11 Uhr an der „Melches-Hütte“, dem Standort des AWO Fanprojekts Essen in der Lehrstraße 1, wo die Tour auch gegen 16 Uhr enden wird. Die Fahrt ist Kostenlos, lediglich der Besuch des Nordstern-Turms kostet 2,50 Euro.
Um eine verbindliche Anmeldung zur Tour wird bis zum 9. Oktober gebeten unter:
fan.projekt@rot-weiss-essen.de
 

Veranstaltungsort:
AWO RWE Fan-Projekt Essen
Lehrstraße 1
45356 Essen

Eintritt: 
frei
Anmeldung: 
fan.projekt@rot-weiss-essen.de
28. September 2017