Flohmarkt im Julius-Leber Haus

Termin: 
So 21.06.2015
Flohmarkt im Julius-Leber Haus

Der Flohmarkt im Julius findet von 8:00 - 13:00 Uhr statt. Die Standgebühr beträgt 5,€ pro Tisch, für einen eigenen Tisch bis 7,5 m beträgt die Gebühr 7,50€.  Die Standgebühr ist direkt bei der Anmeldung zu entrichten. Eine Rückserstattung ist nicht möglich.

Während des Flohmarktes sorgt das Team vom Cafe Julius für das leibliche Wohl der BesucherInnen.

Die AWO Haarzopf / Fulerum trauert um ihre Ehrenvorsitzende

Marianne Meuer- Funk

Kurz nach dem Jahreswechsel verstarb im Marie- Juchacz- Haus der AWO Essen mit Marianne Meuer- Funk eine ganz besondere Heimbewohnerin. Sie prägte mit ihrem Wirken nicht nur über fünf Jahre als dessen Vorsitzende den hiesigen Heimbeirat, sie konnte auch auf ein bewegtes Leben zurück blicken, in dem sie lange Jahre als Vorsitzende das Gesicht der AWO in Haarzopf und Fulerum war.

Geprägt von den Erlebnissen des Krieges kehrte sie Ende der 40er Jahre nahezu mittellos und allein erziehend aus Eslohe nach Essen zurück und schlug sich zunächst mit Näharbeiten durch, bis sie 1950 im Kaufhaus Loosen eine Anstellung fand. Bereits hier zeigte sich ihr politisches und gesellschaftliches Engagement, welches ihr und ihrem späteren Ehemann Josef Funk in den 80er Jahren das Bundesverdienstkreuz einbrachte. Während ihrer 30jährigen Berufstätigkeit stand sie 20 Jahre lang dem Betriebsrat vor, bevor sie 1980 in Rente ging.
Sodann dehnte sie ihr Engagement auf den ehrenamtlichen Bereich aus und folgte ihrem Ehemann in die AWO Essen. Hier gründeten beide 1980 den Ortsverein Haarzopf/Fulerum, dem Marianne Meuer-Funk nach dem Rücktritt ihres Mannes 1996 als Vorsitzende vorstand.
Dem Ortsverein schufen sie mit dem Vereinsheim an der Humboldtstraße einen zentralen Anlaufpunkt, der dem Stadtteil mit dem reichhaltigen Aktivitätenangebot einen Treffpunkt für viele Familien und ältere Bürger bot.
Frau Meuer-Funk kümmerte sich auch intensiv um die Zusammenarbeit mit dem Marie- Juchacz- Haus, organisierte Spenden und schaffte so eine Verbindung, von denen beide Einrichtungen noch heute profitieren.

„Kick Racism out“- AWO setzt klares Zeichen für Toleranz und gegen Rassismus

Gruppenfoto mit Spielern

Unter dem Motto „Kick Racism out“ ist Essen am Donnerstag, 20. November 2014, wieder Austragungsort eines ganz besonderen Sportevents für Essener Schulmannschaften. In der Fußballhalle "goalfever" in Altenessen richtet das AWO Fan-Projekt ein Turnier der Streetsoccer-Serie aller Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen aus. Besonderheit des Events: In jedem Team kicken Kinder aus mindestens zwei verschiedenen Nationen gemeinsam. „Mit dieser seit 2006 organisierten Veranstaltung wollen wir die integrativen Möglichkeiten, die der Fußball bietet, nutzen, um ein klares Zeichen für Toleranz und gegen Rassismus zu setzen“, so Claudia Wilhelm und Roland Sauskat vom AWO Fan-Projekt Essen.
Für das diesjährige Turnier haben sich insgesamt zehn Jungen- und 7 Mädchenmannschaften aus 7 verschiedenen Schulen angemeldet, um ihre jeweilige Schule als tolerante Gemeinschaft zu präsentieren.

Literatur-Café: Altes Essen ganz neu

Termin: 
Sa 29.11.2014
Die Essener Urgesteine Walter Wehner und Günter Streich lesen Historisches und Spannendes

Walter WehnerGünter StreichIn gemütlicher Caféatmosphäre lesen die Essener Urgesteine Walter Wehner und Günter Streich kurze Geschichten und Gedichte aus der Nordstadt von  "Appelsinenstenzen, Segern, Klüngelskerlen, Schicksen und Kikis, Luden und Huren, Kleinkriminellen und Mördern." In den Lesepausen gibt es Gitarrenmusik von Stephan Tillmanns und natürlich die Gelegenheit, sich mit frischem Kaffee und Gebäck zu stärken.

Mit dem Literatur-Café beteiligt sich die AWO Essen am diesjährigen ART WALK, einem Festival, das das künstlerische und kreative Schaffen, sowie die Vielfalt im Quartier der nördlichen Innenstadt sichtbar macht.

Kindertheater im Julius-Leber Haus: Das Bärenwunder vom Theater Blaues Haus

Termin: 
So 16.11.2014
Figurenspiel für Kinder ab 3 Jahre frei nach Wolf Erlbruch

Langsam erwacht der große Bär aus dem Winterschlaf und ist allein. Und weil er schon groß und stark ist, möchte er gerne Bärenpapa werden. Dann hat er wieder wen zum Spielen. Aber wie stellt Bär das an? Wie soll er an ein Bärenkind kommen? Hase, Vogelküken und Maus geben ihm die komischsten Ratschläge. Die der große Bär trotzdem befolgt. Denn wenn er es nicht wenigstens versucht, kann sein Wunsch ja nie in Erfüllung gehen. Aber alle Anstrengungen sind vergeblich. Der große Bär weiß nicht weiter. Traurig guckt er den Wolken hinterher. Da spricht ihn eine reizende Bärenfrau an. Ob sie ihm weiterhelfen kann? 

Weiterlesen »

Hobby-Künstlermarkt

Termin: 
So 02.11.2014
Hobby-Künstlermarkt

Beim 16. Hobbykünstlermarkt im Julius-Leber Haus (AWO), zeigen über 40 ausstellende Hobbykünstler vielfältige und kreative Kunst, Schmuck und Dekoartikel zum Thema Herbst und Weihnachten. Ein Besuch lohnt sich, nicht nur wenn man auf der Suche nach individuellen Weihnachtsgeschenken oder Dekomaterial ist, denn auch
das Cafe Julius lädt ein, sich bei Kaffee und Kuchen, eine schöne Zeit zu machen. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Sonntag und zahlreiche Besucher.
 

Neu: KANGA-Training im Julius-Leber Haus

KangatrainingAm 28.10 startet um 10:30 Uhr ein Kanga-Schnupperkurs für Mamas und ihr Babys im Julius-Leber Haus, Meistersingerstrasse 50 in Essen Kray. Der Kurs umfasst 5 Dienstags-Termine, und kostet 65,-€. Kangatraining ist ein vollständiges Workout für Mamas und ihre Babys. Das Training schont und stärkt den Beckenboden und kräftigt die tiefliegenden Bauchmuskeln. Das Baby verbringt den Großteil des Trainings in einer geeigneten und für das Kind gesunden Tragehilfe. Tragehilfen können kostenlos ausgeliehen werden. Geeignet für Mamas mit Kindern im Alter zwischen sechs Wochen und zwei Jahren. Bei Bedarf informiert die Kursleiterin Frau Staudt ab 10:00 Uhr über die benötigten Tragehilfen. Anmeldung im Julius-Leber Haus oder direkt bei der Kursleiterin: claudia@kangatraining.de

AWO Fan-Projekt Essen noch näher dran bei Heimspielen

Michael Franz (Vorsitzender AWO Essen), Roland Sauskat (AWO Fanprojekt) u.a.Das AWO-Fanprojekt ist ab sofort auch im Stadion Essen mit einer Räumlichkeit vertreten. Der Raum unter der „WAZ-Westkurve“ soll an Heimspieltagen von Rot-Weiss Essen als Anlauf- und Informationspunkt für Fans des Traditionsvereins dienen.
„Für unsere Mitarbeiter des Fanprojekts ist es natürlich enorm wichtig, so nah wie möglich an den Fans zu sein. Durch die Räumlichkeit direkt im Stadion sind Roland Sauskat und Claudia Wilhelm bei Heimspielen jetzt sogar mittendrin und haben damit optimale Voraussetzungen für ihre Arbeit. Daher möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der Grundstücksverwaltung Essen (GVE) bedanken, die diese tollen Voraussetzungen für die Arbeit des Fanprojekts ermöglicht haben“, so AWO-Vorsitzender Michael Franz bei der offiziellen Schlüsselübergabe vor dem Spiel Rot-Weiss Essen gegen Viktoria Köln.

Mit Bildung geht´s aufwärts

Deutscher Weiterbildungstag am 19.09.2014, Ballonaktion am BAA

Der Deutsche Weiterbildungstag existiert seit 2007 und wird von einem breiten Bündnis namhafter Verbände, Institutionen und Unternehmen der Weiterbildungsbranche getragen. Ziel ist es, die öffentliche Wahrnehmung für berufliche, politische, kulturelle und allgemeine Erwachsenen- und Weiterbildung zu schärfen.

Federführend für die AktioneDeutscher Weiterbildungstag am BAAn in Essen ist der Verein Weiterbildung im Revier (W.I.R.), dem die AWO Essen seit 2004 angehört.
Unter dem Motto „Mit Bildung geht´s aufwärts“ beteiligten sich zahlreiche Weiterbildunganbieter und ließen am 19.09.2014 um Punkt 12:00 Uhr rote Luftballons in den Essener Himmel steigen. Weiterlesen »

Präventionsausstellung "echt klasse"

Organisiert vom Julius-Leber Haus und der Christophorusschule ist vom  8.09. - 26.09 die Präventionsausstellung „Echt Klasse“ in der Aula der Christophorusschule zu sehen. Alle 3.+ 4. Klassen der Christophorusschule, der Leither Schule (Dep.), der Joachimschule und der Bonifaciusschule besuchen diese interaktive Ausstellung. Vorab fand für die begleitenden LehrerInnen eine verpflichtende Fortbildung statt. Zum Ausstellungskonzept gehört auch eine Infoveranstaltung für die Eltern, an der am 10.09.2014  43 Eltern teilgenommen haben.

Zur Präventionsausstellung "echt klasse":

An sechs Spielstationen wird den Kindern in altersgemäßer Form vermittelt, was sie zur ihrem Schutz vor sexuellem Missbrauch beitragen können. Dabei geht es u.a. um die Stärkung des Selbstbewusstseins, um Gefühle, Grenzen, gute und schlechte Geheimnisse und vor allem darum, Hilfen aufzuzeigen und Mut zu machen, auch über schwierige Themen und belastende Erfahrungen zu reden.

Zusatzshow!!! Golden Girls- Travestie im Julius-Leber Haus

Termin: 
So 26.10.2014
Fröhlich – spritzig und mit jeder Menge Temperament präsentieren die GOLDEN GIRLS ihre neue Revue – Show

Außergewöhnlich. Eine phantastische Welt aus Musik – Humor, Glimmer und Glanz. Nirgendwo sonst werden Teamwork, Gemeinsamkeit und Integration so groß geschrieben wie bei den GOLDEN GIRLS. Hier arbeitet jeder Hand in Hand und sorgen so für das Gelingen einer Saison. Außergewöhnlich und von überraschender Vielfalt präsentieren diese Entertainer ihre neue Show. Schräge Vögel mit liebenswerten Macken – umwerfend Komisch. Traumhafte Bühnenkostüme – Federn und Strass. Frivole Plaudereien über das Leben. Berührende Chansons und Evergreens - das alles Live. Mit jeder Menge liebe zur Bühne, Leidenschaft, Lebensfreude und Persönlichkeit werden die GOLDEN GIRLS auch sie wieder einmal verzaubern in ihrer neuen Travestie – Revueshow.

Weiterlesen »

Brüssel besuchen - Europa begegnen

Gruppe Brüssel
Das Paul Gerlach Bildungswerk der AWO Essen organisiert am 16.10.2014 eine Tagesfahrt nach Brüssel, die Hauptstadt Europas. Brüssel hat viele Gesichter: Die Stadt ist Sitz des EU-Parlaments und der NATO. Daneben bietet die Hauptstadt Belgiens unvergleichliche Plätze und eine faszinierende Altstadt mit dem weltberühmten „Männeken Pis“, dem Wahrzeichen der Stadt.
Die TeilnehmerInnen besuchen in Brüssel den Europa-Abgeordneten Jens Geier (SPD), der  über die Politik der EU informiert. Anschließend können  die engen Gassen des historischen Stadtkerns erkundet werden.
Diese geführte Tagesreise verbindet das aktuelle politische Zeitgeschehen mit den Vorzügen einer wunderbaren Stadt im Herzen Europas.

Weitere Informationen: Paul Gerlach Bildungswerk,
Tel.: 0201/1897-421 oder per Mail: paulgerlachbw@awo-essen.de

Isinger Sommerfest

Termin: 
Sa 06.09.2014
Isinger Sommerfest- buntes Bühnenprogramm, Infostände und internationale Spezialitäten

Rund 4.000 Einwohner leben im Isinger Feld – damit gehört es zu den drei großen Siedlungen im Südosten Essens. Verschiedene Akteure und Institutionen wie die Allbau AG, das Julius-Leber-Haus der AWO, die Bäckerei Förster, die evangelische Kirchengemeinde Kray oder auch die Sparkasse Essen versuchen seit einiger Zeit vor Ort das Quartier mit all seinen Vorteilen bekannter bzw. attraktiver zu machen und die dortige Gemeinschaft zu stärken. Beispielsweise modernisiert die Allbau AG gerade bis September 2015 ihre rund 550 Wohnungen, den so genannten MeistersingerPark. Weiterlesen »

Live Music Now in der Katernberger Pflegeeinrichtung

Linda Hergarten, Sopran und E-Hyun Hüttermann, Klavier Ein kurzweiliges klassisches Konzert veranstaltete der Verein "Live Music Now, Rhein-Ruhr e.V. " am 24. Juli  in der Seniorenbegegnungsstätte des Louise-Schroeder-Sozialzentrums in Essen-Katernberg für die Bewohner und Besucher.

Linda Hergarten, Sopran und E-Hyun Hüttermann , Klavier, präsentierten  einen Querschnitt durch Opern und Operetten mit Stücken von Giacomo Puccini bis Kurt Weill . 

Die ca. 50 Zuhörer verabschiedeten beide Künstlerinnen nach einer Stunde mit viel Applaus.

Young stage- 2014

Termin: 
Fr 29.08.2014
Essener Jugendhäuser präsentieren lokale Bands auf der Young Stage Bühne bei Essen Original 2014

 Programm youngstage - Freitag 29.08. – Am Flachsmarkt – Essen City

17:00 – 17:35    Breathe Atlantis
17:50 – 18:25    Euphoric Intoxication
18:40 – 19:15    Ankerpunkt    
19:30 – 20:05    Addictive
20:20 – 20:55    The Flux
21:10 – 21:45    Lakitu
22:00 – 22:45    Samotta

Wochenendreise Goslar und der Harz

Termin: 
Fr 24.10.2014
Wochenendreise Goslar und Harz

Pittoreske Städte, idyllische Natur und eine Geschichte voller Mythen und Sagen: Diese Wochenendreise lädt dazu ein, Landschaft und Kultur des Harz zu erkunden. Ausgangspunkt für die Exkursionen ist ein Komfort-Hotel in Goslar, das über eine eigene Wellness-Badelandschaft mit Kneippbecken, Sauna und Duschgrotte verfügt. Von hier aus geht es zum Beispiel in die UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg, wo über 1000 erhaltene Fachwerkhäuser eine mittelalterliche Kulisse bilden. Beeindruckende Naturszenerie gibt es an der Okertalsperre zu erleben. Der Hexentanzplatz nahe der Stadt Thale wiederum bietet Wissenswertes zum Thema Hexen und einen überwältigenden Panoramablick in den Oberharz, auf den Brocken und in das Bodetal. Weitere sehenswerte und interessante Ausflüge und Stadtrundgänge stecken in dem von der AWO-Reiseleitung geschnürten Paket.

Weiterlesen »

"Hans im Glück"-Kindertheater im Julius

Termin: 
So 25.05.2014
Kindertheater Tom Teuer gastiert mit Hans im Glück - einem Stück nach den Gebrüdern Grimm

Hans hat sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, als Lohn erhält er einen Klumpen Gold.. Fröhlich pfeifend, ein Bein vor das andere setzend, macht Hans sich auf zu seiner Mutter. Der Weg ist weit und der Klumpen schwer, so schwer das Hans am Ende seiner Kräfte ist.

In dem Moment erscheint ein Reiter, der ihm sein Pferd gibt für den Lohn. Kaum hat das Pferd Hans in den Graben geworfen, steht am Wegesrand ein Bauer mit einer Kuh. Der Tausch ist perfekt. Als die Kuh nicht mehr weiter will kommt ein Koch mit einem Schwein. Die Magd, die in dem Schwein das gestohlene aus der Nachbarschaft erkennt, tauscht es gegen ihre Gans. Diese kriegt der Scherenschleifer für einen Schleifstein. Und der fällt Hans beim trinken in den Brunnen. Endlich frei von aller Last und mit leichtem Herzen springt er, als der glücklichste Mensch unter der Sonne, heim zu seiner Mutter. Weiterlesen »

Am 25. Mai wählen gehen

Kreuz auf StimmzettelDer Vorstand und die Geschäftsleitung der AWO Essen rufen alle Mitglieder und Freunde auf, zu den Wahlen zu gehen. Am 25. Mai werden in NRW neue Stadträte, Bezirksvertretungen und Integrationsräte gewählt. Gleichzeitig finden die Wahlen zum Europaparlament statt. Als Wohlfahrtsverband mit einer mehr als 90jährigen demokratischen und sozialpolitischen Geschichte ruft die AWO Essen alle Mitglieder und Freunde auf, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen und zu den Wahlen zu gehen.

Fest unter`m Förderturm

Plakat zum Fest unter`m FörderturmDie ehrenamtlich Engagierten aus den AWO Ortsvereinen Katernberg, Stoppenberg, Schonnebeck und alle Kindertagesstätten, Jugend- und Senioreneinrichtungen, sowie die Familienbildungsstätte  laden zum 1. gemeinsamen Mehrgenerationenfest im Bezirk Zollverein am 17. Mai 2014 ein. Von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr gibt es auf dem Gelände der Kita Schalthaus Beisen und auf dem Außengelände des Erfahrungsfeldes, Am Handwerkerpark 6, ein kurzweiliges Bühnenprogramm, viele Aktionen und Informationen für Jung und Alt. Auch für das leibliche Wohl wird mit internationalen Spezialitäten, Kaffee, Kuchen und Cocktails gesorgt.

Was ist dem Land NRW die Altenpflegeausbildung wert ?

Unterschriftenaktion im Internet
und Großkundgebung am 12.05.2014 in Düsseldorf


Logo Kostendeckung - was sonst !Nie war der Bedarf an gut ausgebildeten Altenpfleger/innen höher als heute. Der demografische Wandel wird den gegenwärtigen Fachkräftemangel noch verschärfen und deutlich mehr alte Menschen als heute werden auf kompetente Pflege und Betreuung im Alter angewiesen sein.

Im Widerspruch dazu steht die Politik der Landesregierung.
Seit über 20 Jahren wurde die Förderung der Altenpflegeschulen (Fördersatz pro Schüler) nicht mehr erhöht.

Die Finanzierung der Fachseminare ist schon lange nicht mehr kostendeckend und hat bereits zu deutlichen Qualitätsverlusten in der Ausbildung geführt. Die nebenamtlichen Lehrkräfte können nicht mehr angemessen bezahlt werden und wandern in andere Bereiche ab. Investitionen zur Steigerung der räumlichen und personellen Ausstattung können nicht gemacht werden. Zudem wurden die Strukturstandards zur Qualitätssicherung durch das Land ausgesetzt.

In Anbetracht dieser Entwicklung und der zukünftigen Herausforderungen droht der Kollaps des Ausbildungssystems !

Weiterlesen »

Inhalt abgleichen