Fotos der TAFF-Fachtagung Wertschöpfung durch Wertschätzung

Anregende Vorträge sorgten für gute LauneÜber 150 TeilnehmerInnen haben die Fachtagung des Elternbildungsprogramms TAFF (Training, Anleitung, Förderung von und für Familien) besucht.

Hier einige Bilder der Veranstaltung.

Weiterlesen »

Kindertheater im Julius-Leber-Haus

Termin: 
So 18.03.2012
Theater Zebula: "Die Puppe Mirabell"

 Das zauberhafte Märchen von Astrid Lindgren ist die neueste Inszenierung mit der Schauspielerin und Sängerin Veronika Maruhn.  Die Figurentheater-Inszenierung ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.
Zum Inhalt:
Britta wünscht sich nichts sehnlicher als eine Puppe, doch ihre Eltern haben kein Geld.
Eines Tages schenkt ihr ein wunderlicher, kleiner Mann als Dank für eine Gefälligkeit ein Samenkorn, das sie einpflanzen soll.
Aus diesem Korn erwächst tatsächlich eine Puppe. Brittas Freude ist riesengroß, denn diese Puppe hat es in sich..... Weiterlesen »

Brüssel - Hauptstadt Europas

AWO Gruppe mit Jens Geier

Kommen Sie und sehen Sie selbst, wie aus Vorschlägen Gesetze werden und wo Ihr Abgeordneter, Jens Geier,  über die Zukunft Europas mitentscheidet. Das Paul-Gerlach-Bildungswerk der AWO organisiert zum Themenschwerpunkt Europa im 21.Jahrhundert am 12.04.2012 eine Tagestour nach Brüssel. Wir bieten neben dem Besuch des Parlaments einen geführten Rundgang in der Brüsseler Altstadt an.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Paul Gerlach Bildungswerk, Maicl Platzek, Tel.: 0201/1897-421 oder unter

MOVE - Kleinkinder in Bewegung

Move -Kurs im JuliusIm März startet im Julius-Leber-Haus ein neuer MOVE-Kurs für Eltern mit Kindern ab 1 Jahr.
Kurstag: Donnerstag, 11.30 - 13.00 Uhr.
Krabbeln, Klettern. Spiel und Spaß. MOVE fördert die Freude an der Bewegung und stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Die ungezwungene Bewegung, das spielerische Miteinander und der Raum für neue Erfahrungen sind Grundlagen dieses Kurses. MOVE fördert die Selbstständigkeit der Kinder und hilft Eltern, ihren Kindern mehr zuzutrauen und sie loszulassen.
Weitere Informationen und Anmeldungen unter 59 12 59 Weiterlesen »

Kindertheater im Julius-Leber-Haus

Termin: 
So 26.02.2012
Wuppertaler Puppenspiele gastieren mit dem Stück: "Wie der kleine Elefant zu seinem Rüssel kam"

Es gab einmal eine Zeit - aber das ist schon sehr lange her - da hatte der Elefant noch keinen Rüssel.
Er hatte nur eine schwarze, knollige Nase, die war so groß wie ein Stiefel und ließ sich hin und her schwenken; doch er konnte mit dem kurzen Ding nichts vom Erdboden aufheben. Weiterlesen »

Beruf, Familie und Freizeit in der Balance

Bildungsurlaub mit Kinderbetreuung vom 8. - 12. Oktober 2012 in Lieberhausen

Landschaft Lieberhausen

Beruflich mehr als ausgelastet, Kinder und Partner fordern Aufmerksamkeit und Zeit, Freizeit ist Mangelware! Hohe Belastungen im Arbeits- und Privatleben sind an der Tagesordnung. Da fragen Sie sich: Wie werde ich meinem Berufsalltag gerecht? Wie meinem Kind, meinen Kindern, Partner/-in und Freunden? Wie sorge ich für mich selbst?

In diesem BU nehmen Sie sich die Zeit, Ihre persönliche Balance auszuloten:

  • Aufgaben und Erwartungen, die an mich in unterschiedlichen Rollen gestellt werden
  • Meine persönlichen Handlungsmöglichkeiten
  • Bewusst Verantwortung übernehmen und delegieren

Wir arbeiten mit kreativen Methoden und Modellen, um eine Standortbestimmung durchzuführen. Sie bekommen Hintergrundinformationen und Unterstützung, um gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.

Plätze sind noch frei! Weiterlesen »

Premiere des Hörspieles "Klassengeheimnis"

Termin: 
So 12.02.2012
Der Kunst und Kulturkreis der AWO Essen stellt sein Hörspiel "Klassengeheimnis" der Öffentlichkeit vor

Am Freitag, den 13. Januar 2012 trafen sich 13 Frauen im Bildungshof Darup der AWO Essen, um zusammen mit Klaus Uhlenbrock, ein Hörspiel zu entwickeln. Die Geschichte, die Szenen, die Rollen und die Dialoge wurden gemeinsam erarbeitet und im Laufe des Wochenendes immer wieder überarbeitet, bis am Sonntag die Geschichte aufgenommen werden konnte. Nach der Bearbeitung durch Klaus Uhlenbrock ist das Hörspiel nun soweit, dass es der Öffentlichkeit vorgestellt werden kann.

Zehnte Stelle im Bundesfreiwilligendienst besetzt

Junger Mann im Hintergrund kleines MädchenAls im Juli des letzten Jahres der Bundesfreiwilligendienst statt des Zivildienstes eingeführt wurde, war nicht abzusehen, dass sich soviele, gerade junge Menschen sozial engagieren möchten. Auch bei der AWO Essen waren die Verantwortlichen eher skeptisch, was die Nachfrage anging. Mittlerweile sind zehn "BUFDIS" in Alten-und Pflegeheimen, im Bürgerhaus und bei den Ambulanten Diensten tätig. Sie unterstützen andere Menschen und leisten somit einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft. Im Gegenzug sammeln sie viele Erfahrungen und erleben, dass sie nützlich sind und gebraucht werden. Im Bundesfreiwilligendienst kann man in Teilzeit oder Vollzeit tätig sein und dafür maximal 336 Euro monatlich  erhalten. Hier gibt es weitere Informationen!

Einmischen statt wegsehen!

AWO Fan-Projekt Essen und Rot-Weiss Essen gedenken der Opfer der NS-Diktatur im Georg-Melches StadionAWO-RWE Logo

Einmischen statt wegsehen! Mit dieser Aufforderung am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus erinnern das AWO Fan-Projekt Essen und Rot Weiss Essen zusammen mit der DFL Deutsche Fußball Liga und dem DFB Deutscher Fußball Bund mit ihren Clubs am 28. Januar 2012 in einer bundesweiten Aktion an die Opfer der Diktatur. Mit dem öffentlichen Erinnern an die Verfolgten und Ermordeten erweisen wir ihnen und ihren Familien Respekt und ehren sie im Georg-Melches Stadion.

Empfang für neue Mitglieder

Wolfgang Hammerschmidt, Berit Hullmann und Wolfgang Weber bei der Verlosung der Viele neue Mitglieder waren der Einladung der AWO Essen gefolgt und fanden sich am 22. Januar zu einem Empfang in der Geschäftsstelle ein.In der Zeit von Mai bis Dezember 2011 konnten fast 250 neue Mitglieder geworben werden. Zu diesem Empfang waren auch die Werberinnen und Werber eingeladen worden. Unter ihnen wurden 10 Preise verlost. Die ersten beiden Preise, jeweils eine viertägige Berlinreise für zwei Personen, erhielten das Jugendwerk und die AWO Kita Heidbusch. Die Gewinner des Jugendwerkes können sich auf eine interessante und abwechslungsreiche Reise mit Rolf Hempelmann, SPD/MdB, freuen. Die Gewinner der Kita Heidbusch verbringen die Zeit in Berlin auf Einladung von Petra Hinz, SPD/MdB. Den dritten Preis, eine Tagesfahrt für zwei Personen nach Brüssel, gewann Rita Spindler aus dem Ortsverein Rüttenscheid. Die übrigen Preisträger freuen sich über Einkaufsgutscheine in Höhe von 100 bzw.

Neue Senioren-Wohnanlage in Frintrop

Aussenansicht Modell Seniorenwohnanlage Im NeerfeldZum 1. Februar 2012 sind 38 neue Seniorenwohnungen am Markt in Frintrop bezugsfertig, die von der AWO betreut und vermietet werden. Alle Wohnungen sind öffentlich gefördert, so dass die zukünftigen Mieter einen Wohnberechtigungsschein benötigen.

Es gibt Wohnungen für Einzelpersonen und Ehepaare, die Wohnungsgröße liegt zwischen 50,20 m2 und 66,80 m2. Es handelt sich um Zweiraum-Wohnungen mit Küche und Bad. Die Badezimmer sind mit einer ebenerdigen Dusche ausgestattet, einige Wohnungen verfügen zusätzlich über eine Badewanne. Terrassen oder Balkone gehören zu den Wohnungen. Weiterlesen »

Neues Programm des Paul Gerlach Bildungswerks 2012

Im Jahr 2012 bietet das Bildungswerk der AWO Ihnen/Euch wieder ein ausführliches Angebot an Bildungsreisen und Veranstaltungen aus dem Bereich „Lernen und Bildung“ an. Neben den bekannten Bildungsreisen "Facetten der Provence", "RadKultur-Tour", "Berlin" oder "Istanbul" und „Bad Sarrow“ findet in diesem Jahr zum ersten Mal der Bildungsurlaub „Länger als 90 Minuten“ in Essen statt. Das Fußballseminar beschäftigt sich mit dem Thema „Fußball als Ware“ und beleuchtet warum der Fußball zur „Popkultur“ gehört.

Ein weiterer Themenschwerpunkt ist der europäische Einigungsprozess dem wir uns mit den traditionellen Tagestouren nach Brüssel und der Studienreise nach Rumänien widmen wollen. Weiterlesen »

Mariechen saß weinend im Garten

 Fritz Thürnau, Ludwig Pott, Christian Prasser und Bärbel Dückers-Nach ihrem großen Erfolg im Jahr 2009 sind "Die MoriTäter" wieder zu Gast beim Kunst- und Kulturkreis und präsentieren ihr Programm "Mariechen saß weinend im Garten". Erleben Sie Grauenhaftes, Mahnendes, Erbauliches in Moritaten und Küchenliedern. Nehmen Sie teil an einem musikalischen Streifzug durch die schauderhaften Begebenheiten der  "guten, alten Zeit".

"Die MoriTäter" sind Fritz Thürnau, Ludwig Pott, Christian Prasser und Bärbel Dückers-Thielen.

 

Fortbildung für pflegende türkische Angehörige

Erfolgreiches Pilotprojekt
durch Bildungsinstitut Altenpflege und AOK Rheinland

Erfolgreiche Absolventinnen AOK AWO 2011Die häusliche Versorgung alter und pflegebedürftiger Angehöriger ist eine verantwortungsvolle und oft belastende Aufgabe für die ganze Familie.

Körperliche und seelische Anforderungen sowie pflegefachliche und rechtliche Fragen prägen den Alltag pflegender Angehöriger. In Familien mit Migrationshintergrund verschärfen sprachliche und kulturelle Barrieren die Suche nach Beratung und Unterstützung.

Im Sommer 2011 starteten deshalb die AOK Rheinland und das Bildungsinstitut Altenpflege der AWO Essen (BAA) ein Projekt zur Fortbildung und Beratung von türkischen pflegenden Angehörigen in Essen-Katernberg. Weiterlesen »

PEKIP in Essen-Huttrop

Bewegung und Spiel nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm bietet die AWO Familienbildungsstätte im AWO Lotte-Lemke-Haus an.

Am 17. Januar 2012 beginnt um 9:00 Uhr ein Kurs für Babys, die im August/September 2011 geboren wurden. Online-Anmeldung unter: www.awo-essen.de/fbsseminar/g001053

Der Kurs um 10:45 Uhr ist für Eltern mit Babys geboren Oktober/November 2011. Online-Anmeldung unter: www.awo-essen.de/fbsseminar/g001054

Es sind noch Plätze frei.
 

TAFF-Ausbildung zur Kursleitung

TAFF steht für Training, Anleitung, Förderung von und für Familien und ist ein Elterntraining, das in Wohnortnähe der Familien angeboten wird. Interessierte werden in die Lage versetzt, Eltern mit praxiserprobten Anleitungen und Hilfestellungen so zu unterstützen, dass sie Belastungssituationen des Erziehungsalltags gewinnbringend für sich und ihre Kinder bewältigen können.

Plätze sind noch frei!

Online-Anmeldung unter: www.awo-essen.de/fbsseminar/g007100

Attraktive Reiseziele für Seniorinnen und Senioren

Schloss Plön am SeeAuch für das nächste Jahr sind wieder attraktive Reiseziele für ältere Menschen von den erfahrenen ehrenamtlichen Reiseleitungen der AWO Essen ausgesucht worden. Zum Angebot gehören Flugreisen, Kreuzfahrten oder Kururlaub, genauso wie Reisen nach Baltrum oder an den Plöner See.

Alle Reisen sind seniorengerecht organisiert. Das AWO Reisepaket umfasst neben der ehrenamtlichen Reiseleitung, die mit Rat und Tat zur Seite steht, auch ein Vortreffen und Nachtreffen zum Kennenlernen und Auswerten der Reisen.

Britta Altenkamp zur Bezirksvorsitzenden gewählt

Britta AltenkampBei der Bezirkskonferenz der AWO Niederrhein am 26.11.11 wurde die Essener Landtagsabgeordnete, Britta Altenkamp, mit 85% der Stimmen von 200 Delegierten aus 16 Kreisverbänden zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie löst Gunder Heimlich ab, der nicht mehr kandidierte. Zu einem ihrer drei Stellvertreter wurde Michael Franz, der Vorsitzende des AWO Kreisverbandes Essen gewählt. Der dritte Essener im Bezirksvorstand ist Wolfgang Hammerschmidt." Als Mitglied des Landtages und stellvertretende Vorsitzende der NRWSPD werde ich alles in meiner Macht stehende tun, um Anliegen der AWO - im Interesse benachteiligter und hilfsbedürftiger Menschen - in Regierungshandeln einzubringen. Handlungsbedarf besteht mehr als genug. Sei es bei der Bekämpfung der Folgen von Armut bei Kindern und Jugendlichen, sei es im Bereich Pflege oder sei es bei den Themen Integration und Inklusion", sagt Britta Altenkamp.

Neuer Bezirksvorstand gewählt

Gruppenbild Bezirksvorstand 16 Personen

'Mehr Gerechtigkeit und Solidarität wagen' lautete das Motto der Bezirkskonferenz 2011 des AWO Bezirksverbandes Niederrhein am 26. November 2011 in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach. Die 200 Delegierten aus 16 Kreisverbänden wählten dabei den neuen Bezirksvorstand. Seine Amtszeit beträgt vier Jahre. Die 15 Mitglieder des Bezirksvorstandes sind somit die 'Chefs' des mit 32.000 Mitgliedern bundesweit zweitstärksten Bezirksverbandes der AWO. Das Foto zeigt die neue Vorsitzende, Britta Altenkamp, (im Bild zweite von rechts ) mit dem Vorstand und dem Geschäftsführer, Erwin Knebel ( links im Bild ). Der Vorsitzende der AWO Essen, Michael Franz ( Bildmitte), wurde zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt. Der dritte Essener im Bezirksvorstand ist Wolfgang Hammerschmidt ( rechts im Bild ).

Kindertheater: Das Geheimnis der Orgel

Termin: 
So 04.12.2011
Das Geheimnis der Orgel:ein kleines Musical mit Figuren für Musikanten ab 3 Jahren

Das Geheimnis der Orgel
ein kleines Musical mit Figuren für Musikanten ab 3 Jahren
Jeden Mittwoch schlendert Herr Schröder mit seiner Katze Pizzicato in die Kirche, um seine Lieblingslieder zu spielen.
Doch heute stimmt etwas nicht.
Es krächzt und hustet im alten Gebälk, die Pfeifen quietschen aus den letzten Löchern, und die Register benehmen sich höchst eigenwillig.
Ein wahrer Organist kann so etwas natürlich nicht dulden. Beherzt machen er und Pizzicato sich auf eine Reise in die Orgel.
Mit Hilfe der Zuschauer wird manches musikalische Geheimnis aufgedeckt, und natürlich auch der “Misston” gefunden.
 

Inhalt abgleichen