Integration und Migration

AWO Essen Interkulturell
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Sie ist konfessionell neutral, politisch unabhängig und demokratisch aufgebaut.
Unabhängig von der Herkunft, Abstammung, Werteorientierung und dem Geschlecht haben alle Essenerinnen und Essener Anspruch auf unsere Dienste.

Integrationsarbeit seit einem halben Jahrhundert
Seit mehr als 50 Jahren kümmern wir uns um Menschen mit Migrationshintergrund mit unseren Beratungsstellen, Migrationsdiensten und Bildungseinrichtungen.

Interkulturelle Öffnung bei der AWO
Schon im Grundsatzprogramm von 1998 definiert der AWO-Bundesverband die interkulturelle Arbeit als wichtigen Beitrag zur Gestaltung des unumkehrbaren Einwanderungsprozesses.
Auf der Bundeskonferenz im Jahr 2000 haben wir uns dazu verpflichtet, alle unsere bestehenden und neuen Dienste und Einrichtungen interkulturell zu öffnen. Die interkulturelle Öffnung begründen wir mit unseren Grundwerten „Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit“

Unser Ziel: Gleichberechtigte Teilhabe für Alle
Ziel der interkulturellen Öffnung ist, allen Zugewanderten gleichberechtigten und uneingeschränkten Zugang zu allen Ressourcen der Gesellschaft zu ermöglichen.