Stabwechsel beim AWO-Kreisverband und beim Jugendwerk der AWO Essen

Einen Stabwechsel gibt es in diesen Tagen beim Essener Kreisverband der AWO und beim Jugendwerk der AWO Essen. Frank Bente, bisher Geschäftsführer des Jugendwerks, übernimmt im AWO Kreisverband eine Leitungsfunktion und an seine Stelle rückt Anna Pfeiffer als neue Geschäftsführerin des Jugendwerks.
Der 47-jährige Frank Bente übernahm im Jahr 2000 die Geschäftsführer-Position bei der Jugendorganisation. Der studierte Pädagoge hatte sich vorher mit viel Engagement unter anderem in Frankfurt und Osnabrück um Jugendliche in schwierigen Lebenslagen gekümmert. Beim Essener Kreisverband ist der verheiratete Vater eines Kindes für die Bereiche Bildung und soziale Dienste verantwortlich. „Mein Ziel ist es, die Werte und Überzeugungen der AWO immer wieder neu mit Leben zu füllen. Dazu gehört auch, sich gegen die Kinderarmut zu engagieren. Für mich ist das ein ganz schmerzhaftes Phänomen in unserer wohlhabenden Gesellschaft“, beschreibt Frank Bente seine Arbeitsschwerpunkte.
Anna Pfeifer, die neue Geschäftsführerin des Jugendwerks der AWO Essen, ist in Kreisen der Jugendorganisationen keine Unbekannte. Die studierte Theaterwissenschaftlerin und Pädagogin hat nicht nur professionelle Erfahrungen in der AWO-Jugendarbeit gemacht, sie ist auch noch ehrenamtliche Vorsitzende des Bundesjugendwerks der AWO. Ehrenamtlich begann sie schon 2008 mit der Betreuung von Ferienfreizeiten, seit Anfang des Jahres 2016 gehört sie zum hauptamtlichen Team des vom Jugendwerk der AWO betriebenen Jugendhauses „Plan Ku“ in Kupferdreh. Auch Anna Pfeiffer hat feste Vorstellungen von ihrer neuen Aufgabe: „Ich freue mich sehr, nun meine berufliche Zukunft weiter im besten Jugendverband der Welt fortführen zu können. Die gemeinsamen Werte der AWO und des Jugendwerks Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind für  mich gelebte Praxis. Das möchte ich auch bei meinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern wachhalten.“

31. März 2017