Rot-Weiss-Stars erfüllen Herzenswünsche in der AWO-Kita Grillostraße

Es ist schon fast eine Tradition, dass die Kinder in der AWO-Kita an der Grillostraße Ende November prominenten sportlichen Besuch bekommen. Als Botschafter der Aktion „Herzenswünsche“ konnten die 35 Kinder jetzt Argirios Giannikis, den Trainer der ersten Mannschaft von Rot-Weiss- Essen und die RWE-Legende Dirk „Putsche“ Helmig mit einem Lied begrüßen. Über den Text, der für ein friedliches Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Ländern warb, freute sich auch mit Tani Capitain, Geschäftsführer der „Essener Chancen“. Die Sozialinitiative der Traditions-Fußballer hatte für jedes Kind eine Wunschkugel im Gepäck. Denen konnten die 35 Jungen und Mädchen, die Wurzeln in 21 Ländern haben und mit 18 Muttersprachen aufwachsen, ihre Herzenswünsche anvertrauen.

Dass diese Kinderträume in der Weihnachtszeit auch in Erfüllung gehen können, dafür sorgen Sponsoren, Initiativen, Vereine und einzelne Bürger, die die Aktion „Herzenswünsche“ in den nächsten Wochen  aktiv unterstützen. Gedacht ist das Projekt, das 2012 von den „Essener Chancen“ aus der Taufe gehoben wurde, für Kinder aus Familien, bei denen zu Weihnachten der Gabentisch nicht so reichlich gedeckt ist. Die Idee ist, dass die Kinder ihre Wünsche auf den Wunschkugeln notieren oder notieren lassen. Mit diesen Kugeln, 500 sind es in diesem Jahr, werden Bäume geschmückt, die an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet zu finden sind. Bürger, Firmen, Vereine oder Initiativen könne diese Kugeln dann abnehmen und die Kinderwünsche wahr werden lassen.

Die Kinder werden vom Jugendamt sowie von Institutionen der Jugendhilfe ausgesucht und stammen aus unterschiedlichen Kitas oder Einrichtungen, zu denen auch die AWO-Kita Grillostraße gehört. Um in dieser mit 35 Kindern eher kleinen Einrichtung niemanden auszugrenzen, dürfen hier alle Jungen und Mädchen die Kugeln mit Wünschen bestücken.

Der RWE-Chefcoach Argirios Giannikis, der als Neu-Rot-Weisser erstmals an der Aktion teilnimmt, fand sofort einen  guten Draht zu den kleinen Jungen und Mädchen in der Kita an der Grillostraße: „Kinder sind unsere Zukunft und wir müssen dafür sorgen, dass alle gute Chancen haben. Für solches soziales Engagement bin ich immer zu haben und werde mir selbst auch eine Kugel besorgen, um einen Kinderwunsch zu erfüllen.“

Mit den Kindern freute sich auch die stellvertretende Kita-Leiterin Meike Ducke: „Ich finde die Aktion ganz toll und wir freuen uns schon auf die Bescherung am 19. Dezember.“ An diesem Tag werden die RWE-Botschafter der Essener Chancen wieder an der Grillostraße zu einer vorweihnachtlichen Feier auflaufen. Eine weitere große Bescherung findet dann einen Tag später am RWE-Heimatort im Essener Stadion an der Hafenstraße statt.

Bis zum 15. Dezember können die Wunschkugeln in Geschenke umgewandelt werden. Viele dieser Bäume findet man in Essener Sparkassen und in den beiden RWE-Fanshops.  Die genauen Standorte der Bäume mit den Wunschkugeln findet man auf der Homepage der Essener Chancen auf www.essener-chancen.de.

30. November 2017