Premiere bei Weihnachtsfeier im Lotte-Lemke-Haus

Eine ungewöhnliche Premiere erlebten die Besucher der vorweihnachtlichen Feier im Lotte-Lemke-Haus der AWO. Bei den „Spätzündern“, die unter der Leitung von Karlheinz Freudenberg mit ihrem Weihnachtsprogramm für die musikalische Unterhaltung sorgten, feierte als neue männliche Stimme Karl seinen Einstand. Man sah dem rüstigen Senior keine Aufregung an, ebenso wenig sah man ihm sein Alter an. Karl startete seine Sänger-Karriere in dem AWO-Chor nämlich im stolzem Alter von 94 Jahren! Bescheiden in der zweiten Reihe, aber durchaus hörbar, absolvierte er den fast einstündigen Auftritt buchstäblich wie ein „alter Hase“.

Bei Kaffee und Kuchen genossen  rund 60 Bewohner des AWO-Hauses in Huttrop den Nachmittag. Begrüßt wurden die meist älteren Damen und Herren von Peter Sager, als Referatsleiter verantwortlich für die Immobilien der Essener AWO ist,  und von Birgit Erler, die die Mieter betreut und auch die kleine Weihnachtsfeier organisierte.

18. Dezember 2017