Mit dem AWO-Fanprojekt Fußball gemeinsam erleben

Unter dem Motto „Fußball gemeinsam erleben“ veranstaltet das AWO-Fanprojekt Essen auch in diesem Jahr traditionell am letzten Heimspieltag den alljährlichen „Integrationstag“. Am Samstag, 13. Mai beim Spiel Rot-Weiss Essen gegen Rot-Weiß Oberhausen, soll der Tag ein rundes Erlebnis für die Kinder aus dem „lernHAUS Essen“ in Altenessen werden. Ziel ist es, gemeinsam zu zeigen, dass  Menschen aller Kulturen und Länder einen respektvollen Umgang miteinander haben können. Denn der Fußball ist bunt wie unsere Gesellschaft und ermöglicht und ein gemeinsames Erlebnis. Hier liegt, so das AWO-Fanprojekt, die Chance Unterschiede zu überwinden und Vorurteile abzubauen.
Das „lernHAUS Altenessen“ des Essener Kinderschutzbundes ist in diesem Jahr Kooperationspartner des gemeinsamen Integrationsprojektes vom AWO-Fanprojekt und Rot-Weiss-Essen. Im Laufe der Vorbereitungen auf diesen Spieltag, konnten die Kinder aus dem „lernHAUS“ die Spieler von Rot-Weiss-Essen beim Training besuchen, um mit ihnen gemeinsam Fotos zu machen und Autogramme zu sammeln. 
Während der Aufwärmphase, am 13. Mai, werden die Spieler und Verantwortlichen des Fußballclubs bunt bemalte T-Shirts tragen, die die Kinder aus dem „lernHAUS“ für sie mit Fußballmotiven gestaltet haben.  In Zusammenarbeit mit dem AWO-Fanprojekt haben die Kinder gemeinsam ein großes Fußball-Banner angefertigt, welches sie in der Halbzeit auf dem Rasen im Stadion präsentieren dürfen.
Darüber hinaus verwandelt sich am Samstag dank der Mithilfe verschiedener Partner auch der Parkplatz P2 wieder zu einem bunten Spielplatz für kleine und große Rot-Weisse. Vor der Westtribüne erwarten die Besucher Soccercourt, Hüpfburg, Soccerdart, ein Fotomobil, Kinderschminken und vieles mehr.  Um 11 Uhr beginnt das Rahmenprogramm vor dem Stadion Essen, bevor es um 14 Uhr auf dem grünen Rasen um die letzten Heimpunkte der Saison geht.

09. Mai 2017