Kita-Kinder bringen Karussell-Mäuse in Schwung

Hannes hatte sich eine gute Position gesichert. Kaum war das Tuch vom Karussell weggezogen, saß er auch schon als erster auf einer der Mäuse, die sich dann schnell im Kreis drehten. Nicht nur der flinke Junge, auch die anderen Kinder freuten sich in der AWO-Kita Zeche Helene über das neue attraktive Spielgerät, das Apotheker Jens Beuth jetzt offiziell der Kindertagesstätte an der Twentmannstraße übergab. Vorher bedankten sich die Kinder, Kita Leiterin Inga Kuszynski und Andreas Lischka als Verantwortlicher für die Essener AWO Kitas bei dem Spender. Das Spielgerät, bei dem sich drei Mäuse um eine Katze drehen, hat eine Vorgeschichte, die in einer Katernberger Apotheke begann.

Warum soll ein Karussell still im Lagerkeller verstauben, wenn sich Kinder in einer Kita mit viel Schwung darüber freuen würden. Das sagte sich vor einigen Monaten Jens Beuth, der die „farma plus-Apotheke“ an der Ückendorfer Straße in Katernberg betreibt. Vor Jahren drehte sich das weiß-lila lackierte Spielgerät für Kunden-Kinder zwischen Service-Theke und Schaufenster, bis nach einer Umgestaltung kein Platz mehr für das kleine Karussell war. Kurzerhand sprach der sozial eingestellte Apotheker Peter Sager an, der, bevor er die Verantwortung für die AWO Immobilien übernahm,  damals noch im Vorstand des Katernberger AWO-Ortsvereins saß. So kam es, dass Katze und Mäuse die Farbe zum Rot-Weiß der AWO wechselten, mit Herzen geschmückt wurden und nun in die Altenessener Kita umziehen konnten. Natürlich war auch Peter Sager bei der Übergabe des Karussells dabei und bedankte sich im Namen des AWO-Geschäftsführers Oliver Kern für das Geschenk.

20. Dezember 2017