Kita am Rathaus beweist seit 20 Jahren gelebte Vielfalt

Sie stammen aus gut 30 Ländern, singen zusammen, spielen zusammen, essen und trinken zusammen, streiten sich manchmal auch und vertragen sich dann umso lieber. 70 Jungen und Mädchen werden in der AWO-Kita am Rathaus betreut, die sich damit fast wie ein  kleines Abbild der Vereinten Nationen präsentiert – nur eben viel friedlicher. Am Samstag, 6. Mai feiert die Kindertagestätte in der Gustav-Hicking-Straße 27a  ab 14 Uhr ihren 20. Geburtstag. Dazu sind nicht nur Kinder, Eltern und die 18 Mitarbeiter eingeladen, auch die Nachbarn sind gern gesehene Gäste.
„Gelebte Vielfalt“ ist das Motto, unter dem Iris Müller die kleine internationale Gemeinschaft leitet. Da ist auch die Inklusion selbstverständlich. „Bei und gibt es keine Ausgrenzung, hier spielt jeder kleine und große Mensch eine wichtige Rolle, egal woher er kommet, was er glaubt oder welches Handicap er hat“, fasst die Kita-Leiterin das Prinzip des gemeinsamen Lebens zusammen. Spielerisch werden auch demokratische Prozesse eingeübt. So werden zum Beispiel Gruppensprecher gewählt, die die Interessen ihrer Gruppen vertreten. Das spielte auch beim der Planung des Geburtstagsfestes eine Rolle, so wurde das Festprogramm von den Jungen und Mädchen der Kita mitbestimmt. Wenn das Wetter mitspielt sind die Kinder auch am Bühnenprogramm auf der kleinen, aber gut gestalteten Freifläche des Kita beteiligt. Da der Außenbereich in dem Wohnquartier keine allzu direkten Naturerlebnisse ermöglicht, gibt es für die kleine internationale Gemeinschaft wöchentlich einen Waldtag, an dem es mit Bussen hinaus in die freie Natur in der Essener Umgebung geht.
Ob diese Erlebnisse auch in dem Theaterstück, dass die Jungen und Mädchen für den Festtag entwickelt und einstudiert haben, eine Rolle spielen wird, wollen sie noch nicht verraten. Verraten werden soll, dass es Torten geben wird, die in diesen Tagen kleine Bäckerinnen und Bäcker mit einem großen Back-Profi in der Kita backen. Davon wird sicher auch eine Delegation der Rathaus-Galerie  probieren, die als langjährige Sponsoren-Partner der Kita am Rathaus natürlich auch eingeladen sind.
Die Kita bildet auch gemeinsam mit dem benachbarten katholischen Kindergarten St. Johannes das Familienzentrum Oststadt.

03. Mai 2017