Fröhliche Katzen und exotische Vögel

Die Katze mit dem roten Fell scheint einen anzulächeln, ebenso die Vögel mit den bunten Schnäbeln. Fröhlich stimmen die Fotos, die zur Zeit  die Wände im Erd- und Untergeschoss des Otto-Hue-Hauses in Holsterhausen schmücken. Nach der Ausstellung mit Gouachen und Ölbildern bringt jetzt eine Foto-Schau Farbe in das Seniorenheim an der Barthel-Bruyn-Straße 46 in Holsterhausen.

Die Essener Fotografin Sabine Märker zeigt, was ihr in den letzten fünf Jahren in heimischen Gefilden und auf Reisen in ferne Länder vor die Linse kam. Ob der Hornschnabel in Südamerika oder die Hauskatze im Südschwarzwald, es sind fast alles nicht komponierte und ungekünstelte Momentaufnahmen. Für Sabine Märker selbst ist es ihr wacher Blick, der das Besondere ihrer Fotografien ausmacht: „Ich sehe oft Perspektiven und Details, an denen andere achtlos vorbeigehen. So erklärt sie auch die heitere Stimmung in die ihre Bilder den Betrachter versetzen.
Die Fotografin ist Autodidaktin, die vollständig auf elektronische Nachbearbeitung ihre Bilder verzichtet. Die studierte Lehrerin und Theaterpädagogin arbeitet in einem Behindertenheim in Düsseldorf. Dort präsentierte sie 2013 auch ihre erste Ausstellung, weil Kollegen sie baten, ihre Bilder einmal öffentlich zu zeigen. Seither reiht sich Bilderschau an Bilderschau. Die Tierfotografien sind tagsüber noch bis zum 6. Mai im Otto-Hue-Haus zu sehen. Danach wandert die Ausstellung nach Solingen.

05. April 2017