Ehrenamtlicher Smartphone-Kurs im Hans-Gipmann-Haus

Junge Studenten, Senioren und moderne Kommunikationstechnik, diese Verbindung kann durchaus zu einer Erfolgsmischung werden. So sehen das zumindest die Teilnehmer einer Aktion im Hans-Gipmann-Haus der AWO. Drei junge Studenten waren ins Gerscheder Bürgerhaus der Arbeiterwohlfahrt gekommen, um Senioren in die Geheimnisse des Smartphones einzuweihen.  Lars Kwiatkowski (19), Julian Schmidt (20), Dominik Hübner (20),  waren für „Companius“ im Einsatz. Unter diesem Namen wird das ehrenamtliche Engagement von Mitarbeitern des Energiekonzerns RWE/Innogy organisiert.  Nach einem kurzen allgemeinen Einführungsvortrag über die „schlauen“ Telefone, kümmerten sie sich in kleinen Gruppen um die individuellen Probleme und Wünsche, die die älteren Damen und Herren beim Gebrauch ihrer Smartphones haben. Alle Teilnehmer waren von der Geduld der jungen Studenten begeistert und freuten sich über das ehrenamtliche Engagement. Die drei Smartphone-Experten absolvieren ein duales Studium, sie absolvieren neben der Universität noch eine berufliche Ausbildung bei RWE/Innogy.

28. September 2017