„Cultrige“: Im Julius kulturelle Brücken schlagen

Brücken bauen mit Kultur und gutem Essen, miteinander ins Gespräch kommen und sich gegenseitig verstehen, das sind die Ziele von „Cultrige“ Hinter dem Kunstwort verstecken sich culture (Kultur) und bridge (Brücke) und bezeichnet wird damit das Konzept, mit dem Flüchtlinge besser in den Bezirk VII (Steele/Kray) integriert werden sollen. „Cultrige“ hat seine Heimat im Julius-Leber-Haus der AWO. Und genau dort an der Meistersingerstraße 50 findet auch am 12. Mai ab 16 Uhr die nächste Cultrige-Veranstaltung statt.

Konkret bedeutet das, dass sich die Kulturen bei Musik, Tanz, Theater, Kunst und Gaumengenuss begegnen. Da werden Speisen probiert und Tanzschritte miteinander probiert. Da hören die Menschen die Musik der einen und die der anderen. „Cultridge“ ist ein Familien-Kulturfest, bei dem Geflüchtete aktiv das Bühnenprogramm gestalten. Ergänzt wird das Programm durch ansässige Vereine und Organisationen. Musikalischer Höhepunkt  ist der Auftritt der Gruppe „Hamam Abbiad“ am Abend.

Los geht es um 16 Uhr mit einem bunten Kinderprogramm, um 18 Uhr wird das Büfett mit internationalen Spezialitäten geöffnet und ab 18.30 beginnt dann das internationale Bühnenprogramm. Den Auftakt bildet eine syrische Band und Folklore vom deutsch-syrischen Kulturverein, danach haben sich eine Trommel-Performance und ein Flüchtlingschor angesagt, bevor dann Hamam Abiad die Bühne erobern. Die Hagenerin Maren hat das Ensemble im September 2016 zusammen mit drei syrischen Musikern mit Flüchtlings- Hintergrund in Hagen NRW gegründet. George und Shadi kommen aus Damaskus und Adnan aus dem Kurdischen Norden von Syrien. Sie mussten Ihre Heimat ohne ihre Instrumente verlassen. Durch die Spenden von großzügigen Hagener Bürgern wurde es möglich neue Instrumente für die Musiker in Deutschland anzuschaffen. Sie spielen ihre eigenen Kompositionen, die orientalische und westliche Musik verbinden und traditionelle Musik aus Syrien mit eigenen Arrangements.

Der Eintritt ist frei. Mitzubringen sind Offenheit und Abenteuerlust.

08. Mai 2017