Bücherbus besucht die Kita Sommerburgstraße

Viele Bücher hatte der Oldtimer-VW-Bus im Gepäck, der jetzt an der AWO-Kita Sommerburg auf der Margarethenhöhe Station machte. Der glänzende T1-Bulli, der auf den Namen Anton hört, wurde sofort von den künftigen Schulkindern der „Schuwidu-Gruppe“ erobert. Besonders die Jungen freuten sich, dass sie mit der Zweiklang-Hupe des klassischen Fahrzeugs die Nachbarschaft auf die Aktion aufmerksam machen konnten, während die Erzieherinnen Ann-Kristin Prigan und Petra Keins der Busbesatzung halfen die Bücherpakete auszuladen.

Der Bus wurde zum 200-jährigen Jubiläum der Mayerschen Buchhandlung auf die Reise geschickt und macht in Kitas und Grundschulen in ganz Deutschland Werbung für das Lesen von Büchern. So gehörten an diesem Vormittag auch ausgiebige Vorlese-Stunden zum Programm des Besuchs. Zu den Geschenken, die der Mayersche Bus im Gepäck hatte gehörte auch ein Büchergutschein im Wert von 200 Euro, mit dem die Büchersammlungen des vier Kita-Gruppen auf den neuesten Stand gebracht werden sollen.
In den Kitas der Arbeiterwohlfahrt steht der Umgang mit Büchern schon immer hoch im Kurs. So gehören zum Beispiel Vorlese-Patinnen und -Paten zu den regelmäßigen Gästen in den verschiedenen Gruppen.
 

05. Januar 2018