Aktionstag AWO gegen Rassismus - Fotostrecke

KundgebungsteilnehmerInnen im Louise-Schroeder-ZentrumFotostrecke vom   Aktionstag "AWO gegen Rassismus und für Vielfalt" am 21. März 2014

Beschäftigte der AWO Essen, des AWO Bezirksverbandes Niederrhein, der AWO Jugendwerke und Mitglieder der AWO versammelten sich am 21.03.2014 um 5 vor 12 vor der Geschäftsstelle der AWO Essen, um gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Diese Demonstration war Teil des bundesweiten Aktionstages, zu dem der AWO Bundesverband aufgerufen hatte. Bundesweit beteiligten sich 75.000 AWO Mitglieder und Beschäftigte an der Aktion. Unter #awogegenrassismus gibt es im Internet weitere Informationen.

Weiterlesen »

12. Frühlingsbasar im Julius-Leber-Haus

Termin: 
So 06.04.2014
12. Frühlingsbasar im Julius

Der Frühling kommt!!! Und damit unser 12. Frühlingsbasar , auf dem zeigen und verkaufen Hobbykünstler vielfältige Kunst, Schmuck und Dekoartikel zum Thema Frühling und Ostern. Ausgestellt und natürlich auch käuflich zu erweben sind u.a.:Aquarelle, verschiedenste Holzarbeiten, Porzellanfiguren, Grußkarten, Töpferwaren, Öl und Seidenmalerei , Schmuck, Filzarbeiten u.v.a.m.... Wer also das nahestehende Osterfest vor Auge hat oder was frisches Neues zum Dekorieren sucht, der wird am Sonntag den 06.04.2014  ab 11.00 Uhr im Julius-Leber Haus garantiert fündig.

Besucher können in Ruhe und entspannter Atmosphäre bummeln um  anschließend im Cafe Julius, Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen zu geniessen. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Sonntag und zahlreiche Besucher.

Weiterlesen »

AWO für Vielfalt und gegen Rassismus - Was Uli Hoeneß mit Roma zu tun hat

Michael FranzWenn über Jahrzehnte hinweg Steuerkriminelle wie Uli Hoeneß, Alice Schwar­zer, KlausZumwinkel oder Boris Becker Schlagzeilen machen, kommt deshalb noch lange niemand auf die Idee, alle Deutschen als Steuerhinterzieher zu diskriminieren.  Wenn organisierte Verbrecher jugendliche Roma zu Straftaten zwingen, denkt fast die Hälfte der Deutschen: "Roma neigen zu Kriminalität". Und 25 Prozent wollen Roma sogar grundsätzlich aus den Innenstädten verbannen! So steht es im Ende Februar veröffentlichten Gutachten der Antirassismus-Kommission der Europäischen Union.  In diesem Bericht bemängelt die European Commission against Racism and Intolerance u. a. zu geringe Bemühungen der Bundesregierung gegen Rassismus und die Diskriminierung von Minderheiten. Weiterlesen »

AWO Fan-Projekt zeigt Rassismus die "Rote Karte"

Rote Karte

Das AWO Fanprojekt Essen unterstützt die „Wochen gegen Rassismus“

Unser Engagement  gegen Rassismus und Diskriminierung beim Fußball ist ein Thema, das die Arbeit des AWO Fanprojekts Essen begleitet. Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 10.03.-23.03.2014 erscheint in Zusammenarbeit mit Rot Weiss Essen der Flyer „Das sieht verboten aus"“. Im Flyer sind viele Symbole, Codes und Markenlogos aus der rechtsextremistischen Szene, die auch in den bundesdeutschen Stadien öffentlich getragen werden, mit ihrer Bedeutung abgebildet. Weiterlesen »

Kindertheater im Julius

Termin: 
So 16.03.2014
Die Olchis- wenn der Babysitter kommt- Wodo- Puppenspiel aus Mülheim/Ruhr

Die Olchis

Die Geschichte:

„Schon verrückt, was die Menschen alles wegwerfen“, wundert sich der Müllmann. „Schön wäre es, wenn jemand die Sachen brauchen könnte.“

Prima, dass die OLCHIS im Müll leben. Sie spielen nicht nur gerne dort, sie essen ihn auch. Das alles weiß die Babysitterin nicht. Schnell räumt sie auf und kocht Gemüsesuppe. Doch das kann ja nicht gut gehen!

Weiterlesen »

Theater als Altenpflegeunterricht

BAA-Schüler erleben Thomas Borggrefe in seiner „Dachstube“

In der Altenpflege und der Berufsausbildung erhält das Thema Demenz in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung.
Zwei Ausbildungskurse des Bildungsinstituts Altenpflege der AWO Essen hatten am 25.02.2014 die Möglichkeit eines alternativen Zugangs.
Auf Einladung des Senioren- und Pflegezentrums Bonifatius in Mülheim an der Ruhr besuchten 40 Schüler/innen das Theaterstück „Dachstube“ von und mit Thomas Borggrefe.
Thomas Borgrefe - "Dachstube"
In seinem neuen Theaterstück schlüpft Borggrefe in das Leben eines Dirigenten, der an Demenz erkrankt. Er führt den Zuschauer in die sich verändernden Gefühlswelten, lässt ihn seine Ängste, aber auch seine Freude spüren. Der Musiker dirigiert trotz aller Veränderung weiter und lebt vor allem mit seiner ungebrochenen Liebe zur Musik. Die Demenz ist immer gegenwärtig, denn er vergisst und beginnt zu suchen – er sucht nach seiner Partitur und ist verwirrt. Er sucht nicht nur nach Dingen, er sucht auch in seinen Erinnerungen. Aber er hat seine Musik, die ihn stützt und stärkt, an der er sich festhält und orientiert. Und: Er ist und bleibt Dirigent. Weiterlesen »

Golden Girls- die Kunst der Travestie

 

Golden girls- die Kunst der TravestieDie Samstagsshow am 22.03.2014 ist ausverkauft,
die Zusatzshow ist am Sonntag 23.03.2014 um 17 Uhr, Einlass ist um 16 Uhr;  Eintritt 15,-€

Veranstaltungsort: Julius-Leber Haus, Meistersingerstrasse 50, 45307 Essen

HERZstücke

Ein ganz besonderer Zauber liegt in der Luft
und die Magie der Travestie erwacht
Unter dem Motto ( von Herzen lachen – und den Alltag mal vergessen )
präsentieren die  GOLDEN GIRLS Ihre neue Revue – Show Weiterlesen »

Weiterbildung zum/zur Pflegeassistent/in

Pflege braucht Menschen - Das Bildungsinstitut Altenpflege startet im Mai 2014 die nächste Weiterbildung zum Pflegeassistenten.

In der viermonatigen, vollzeitigen Bildungsmaßnahme (19.05. - 03.09.2014) werden alle Grundlagen der pflegerischen Versorgung von alten Menschen (Grundpflege, Medizinische Grundlagen und Krankheitslehre, Betreuung und Pflegedokumentation) vermittelt.

Die Bildungsmaßnahme wurde neu konzipiert und mit 400 Ustd. auf die echten Anforderungen im Berufsfeld konzentriert.
Die Qualifizierung beeinhaltet ein fünfwöchiges, vollzeitiges Praktikum in der stationären Altenpflege. Bewerber/innen ohne berufliche Vorerfahrung machen im Vorfeld ein einwöchiges sog. Orientierungspraktikum.
Die Finanzierung über einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur/Jobcenter ist möglich.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen »

Neu: Tablet-Kurse - Android-Betriebssystem - Start am 14.04.

Senior und Seniorin lachend über ein Tablet-PC gebeugtFür Tablet-Nutzer des Betriebssystems Android.

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Ihr Tablet einrichten und optimal verwenden können. Sie erhalten Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, sich mit Ihrem Tablet vertraut zu machen, um es nach Ihren individuellen Bedürfnissen zu nutzen. Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist, dass Sie Ihr persönliches Tablet mit dem Betriebssystem Android mit in den Kurs bringen.

Plätze sind noch frei!

Online-Anmeldung unter: http://www.awo-essen.de/fbsseminar/n006910

Telefonische Beratung unter: 1897-413.

"1914-Die Avantgarden im Kampf"

Termin: 
Mi 12.02.2014
Ausstellugsbesuch in der Bundeskunsthalle in Bonn

Bundeskunsthalle, Foto QualleDie Ausstellung präsentiert die künstlerischen Aktivitäten dieser dramatischen Zeit anhand herausragender Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Beckmann, Dix, Kandinsky, Kirchner, Klee, Lehmbruck, Macke, Malewitsch, Marc, Picasso, Schiele und weiteren Künstlern.

Der Erste Weltkrieg gilt als "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts". 70 Millionen Soldaten standen unter Waffen, 17 Millionen Menschen verloren ihr Leben. Die Jahre von 1914 bis 1918 waren Endpunkt und Neubeginn zugleich. Mitten in den Auseinandersetzungen kämpften auch die Künstler, und die Ereignisse hinterließen in ihren Werken deutliche Spuren. Durch die völlig neuen, existenziellen Erfahrungen des Leidens und der Zerstörung fanden zahlreiche Maler und Zeichner zu bewegenden Themen. Während vor dem Krieg die europäischen Avantgarden einen engen Austausch untereinander pflegten, zerstörte der große Krieg dieses fruchtbare Zusammenspiel auf brutale Weise.

Foto: Wikipedia User: Qualle.

Weiterlesen »

Jam Cafe Julius

Am 11.01.2014 eröffnete das JamCafé Julius. 
Jugendlichen aus unserem Proberaum hatten die Idee, eine Art Open Stage/Jamsession im Julius-Leber-Haus zu veranstalten. Schnell fanden sich eweitere ehrenamtlicher Helfer, um in die Planung für das zukünftige JamCafé Julius einzusteigen. Das Team setzt sich aus vier musikbegeisterten Jugendlichen im Alter von 18/19 Jahren zusammen, die mit ihren Bands in unserem Proberaum proben, zusammen. Die Idee, hinter dem Jamcafé , ist dass es in Essen zwar viele Jamsessions in Bars und Kneipen gibt, viele aber erst für Erwachsene ab 18 Jahren zugänglich sind. Wir wollen hier einen Treffpunkt für junge Menschen ab 15 Jahren schaffen, die Lust haben gemeinsam Musik zu machen oder aber einfach nur gemütlich zusammen sitzen wollen.
Weiterlesen »

JUMBO-Zirkus Mitmach Zirkus

Das neue Jahr bringt auch neue Attraktionen sowie Spannung und auch Zauberei.
Jumbo Julius, ein Zirkus für Kinder ab 7 Jahre öffnet seine Pforten ab dem
13. Januar 2014 immer Montag’s in der Zeit von 16:00 –17:30 Uhr.
Ob Einradfahren, Jonglage, Akrobatik, Zauberei, Bauchtanz oder
Weiterlesen »

Adler-Kunden spielen Weihnachtsmann für das Jugendhilfenetzwerk

 

100 Geschenke für Kinder des Jugendhilfenetzwerks

Im Rahmen der großen Wunschbaumaktion von Adler konnten die Kunden Kinderwünsche wahr werden lassen. Die Aktion - ein Gemeinschaftsprojekt des Adler Modemarktes Essen sowie dem Jugendhilfenetzwerk der AWO Essen – wurde ins Leben gerufen, um bedürftigen Kindern der Stadt an Weihnachten eine ganz besondere Freude zu bereiten. Die Kinder konnten ihre Wünsche auf Zettel schreiben, diese wurden dann an den Wunschbaum in den Adler Modemarkt gehangen und die Besucher konnten sich aussuchen, welchen Wunsch sie gerne erfüllen möchten.

Die Aktion war ein voller Erfolg: „Wir waren überrascht, wie viele liebevoll verpackte Geschenke innerhalb kürzester Zeit bei uns eingetroffen sind. Toll, dass Worte wie Nächstenliebe und Herzlichkeit auch wirklich in Taten umgesetzt werden!“, so der sichtlich beindruckte Adler-Geschäftsleiter Sebastian Schulz. Weiterlesen »

Polizei gewinnt zum ersten Mal seit 15 Jahren das Traditionsturnier "Kids &Cops"

Sozialdezernent Peter Renzel übereicht den Pokal an das zweitplatzierte TeamUnter dem Motto „Kids & Cops für Katernberg“ fand am Samstag, den 07.12.13 zum 15. Mal das traditionelle Fußballturnier statt. Mannschaften aus den Jugendhäusern und den Moscheen traten gegen eine Polizeiauswahl und eine Sozialarbeitermannschaft an. Am frühen Morgen pfiff Schirmherr Sozialdezernent Peter Renzel das Turnier an, in dem sich zwölf Teams einen engagiert und fairen Wettkampf lieferten, übrigens auf hohem fußballerischem Niveau. Nicht von ungefähr fand man in den vergangenen Jahren den einen oder anderen Talentscout  im Publikum.

In diesem Jahr hatte die Polizeiauswahl die Nase vorn. Weil im Endspiel  in der regulären Spielzeit zwischen dem Jugendhaus Neuhof und dem Polizeiteam kein Sieger zu ermitteln war, musste letztendlich das Elfmeterschießen entscheiden. Hier setzte dann die Polizei den entscheidenden Treffer und gewann das Turnier, zum ersten Mal seit 15 Jahren. Dritter wurde die Mannschaft der Sozialarbeiter. Weiterlesen »

Rauchmelder können Leben retten - eine Aktion in Kooperation mit dem Jugendhilfe Netzwerk

 

Aktion Rauchmelder können Leben rettenDas Aktionsbündnis sicheres Altenessen( AsA) , der Verein „Care for Children e.V.“ und die Jugendfeuerwehr Essen planen eine gemeinsame Aktion zum präventiven Brandschutz für Kinder.

Die Idee entstand in der libanesischen Frauengruppe des AsA nach einen gemeinsamen Besuch der Brandschutzbeauftragten und Susanne Skorzik von der Polizei( Kontaktbeamtin muslimische Institutionen), die festgestellt haben, wie häufig der Brandschutz in Familien mit Kindern vernachlässigt wird.  „Die Frauen wollen alle Eltern und Kinder für dieses Thema sensibilisieren“, so Ivan Gersic  vom Jugendamt, der sich freut, dass es libanesische Eltern sind, die dieses Projekt im Stadtteil angestoßen haben.

In der Vorweihnachtszeit besteht, etwa bei Unachtsamkeit mit dem Adventskranz, technischen Defekten an billigen Lichterketten erhöhte Brandgefahr in Haushalten mit Kindern. Weiterlesen »

AWO-Fanprojekt erhält das Gütesiegel der KOS

Das gerahmte SiegelDas AWO-Fanprojekt Essen darf sich ab sofort „Fanprojekt nach dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit“ nennen. Am vergangenen Dienstag erhielten Claudia Wilhelm und Roland Sauskat das Qualitätssiegel der Koordinationsstelle für Fanprojekte (KOS) für das erfolgreiche und vorbildhafte Projekt.
Das AWO-Fanprojekt Essen wurde in der vergangenen Woche für drei Jahre als „Fanprojekt nach dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit" ausgezeichnet.

Das deutschlandweite Qualitätssiegel berücksichtigt neben inhaltlichen Aspekten auch die strukturellen Voraussetzungen für die Arbeit der Fanprojekte. Dabei bilden Unabhängigkeit und Transparenz wichtige Kriterien für die Verleihung des Siegels. Seit 1995 arbeiten Claudia Wilhelm und Roland Sauskat beim rot-weissen Fanprojekt der AWO Essen und können ihre ausgezeichnete Arbeit nun als „Fanprojekt nach dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit“ fortsetzen.
 

Jahresprogramm 2014 des Julius-Leber- Hauses erschienen

Jahresprogramm 2014 Das Programm 2014 des Julius-Leber-Hauses liegt ab sofort aus.

Im Julius-Leber-Haus  finden auch 2014 viele interessante Kurse und Angebote aus den Bereichen Eltern und Kind (Tonis Liedergarten, MOVE, Elternstart, Keine Angst vor Hunden...), Gesundheitsförderung (Tai chi, Sturzprophylaxe...), kreatives Gestalten (Nähen, Aquarellmalerei..), Sprachkurse (Englisch, Französisch, Spanisch..), Medien (facebook und co.)  und interkulturelle Angebote statt.

Genaue Informationen findet man im neuen Programm, das ab sofort im Julius-Leber-Haus und in vielen Einrichtungen und Geschäften im Stadtbezirk VII ausliegt.

Weiterlesen »

Vorweihnachtliches Konzert im Kurt-Schumacher-Zentrum


Am Donnerstag, dem 28. November 2013, gab eine besondere Künstlergruppe im Kurt-Schumacher-Zentrum ein vorweihnachtliches Konzert für die Bewohner des Hauses. Diese Gruppe aus aktiven und ehemaligen Künstlern der Theater und Philharmonie GmbH, unter der Leitung von Kammersängerin Margarita Turner, hat seit ihrem Bestehen fast 1000 solcher Konzerte in den Heimen und Ortsvereinen der AWO-Essen gegeben. Auch dieses Mal war das Publikum wieder begeistert von dem gelungenen, gemischten Programm, aus weihnachtlichen Liedern und Arien aus Opern und Operetten. Höhepunkte im Programm dieses Nachmittages waren sicherlich die Auftritte von Kammersänger Richard Medenbach (Bass) mit der Titelmelodie aus der Operette "Der Zigeunerbaron“ und die sehr bewegende Interpretation des berühmten Cansons "Oh mein Papa" durch die Mezzo-Sopranistin Margaret Russell. Weiterlesen »

Firma Adler erfüllt Kinderwünsche aus dem Jugendhilfenetzwerk zu Weihnachten

Einen Fußball für Marco, ein dicker schwarzer Schal für Jasmin, ein Auto, was leuchtet und Geräusche macht, für Janik, die "Filly-Wichy-Zaubermaus" für Leia, einen Baukran mit Fernbedienung für Dennis, ohne Fernbedienung wäre aber auch ok, so der Neunjährige.

Ab dem 30.11.2013 startet im Adler Modemarkt Essen die Wunschbaumaktion, bei der die Kunden Kinderwünsche wahr werden lassen können.Die außergewöhnliche Wunschbaumaktion wurde von Adler und der AWO Essen ins Leben gerufen, um bedürftigen Kindern aus der Stadt zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. In der Zeit vom 30.11.2013 bis zum 16.12.2013 steht im Adler Modemarkt Essen ein so genannter Wunschbaum, an dem die ganz persönlichen und individuellen Wunschzettel von den Kindern hängen. Weiterlesen »

Neues Programm der AWO Familienbildung 2014

Titelseite Programmheft 2014Für alle Generationen, für Eltern, Kinder, Jugendliche und SeniorInnen, Männer und Frauen legt die Familienbildungsstätte ein vielfältiges Programm vor, das 869 Angebote umfasst.  Neu sind beispielsweise die "Deutsch-Russische Eltern-Kind-Gruppe" (musikalische Frühförderung),  !Aus Müll wird Gold DEKO -Vintage" (Unikate aus Stoff-, Papier- oder Farbresten), "Spanisch mit PERU- Impressionen", "Tablet-PC" (Vortrag für SeniorInnen), "Was ist eigentlich Bio?" (unterschiedliche Produktions-weisen von Lebensmitteln), "Sprache im Spiel - Junior" jetzt für MigrantInnen-Eltern mit Kindern im ersten bis zweiten Lebensjahr.

Interessierte können sich ab sofort zu Kursen ihrer Wahl anmelden, die frühestens in der 2. und 3. Januarwoche 2014 beginnen. Viel Spaß beim Stöbern unter: http://www.awo-essen.de/fbs
 
Inhalt abgleichen