Wochenendreise Goslar und der Harz

Termin: 
Fr 24.10.2014
Wochenendreise Goslar und Harz

Pittoreske Städte, idyllische Natur und eine Geschichte voller Mythen und Sagen: Diese Wochenendreise lädt dazu ein, Landschaft und Kultur des Harz zu erkunden. Ausgangspunkt für die Exkursionen ist ein Komfort-Hotel in Goslar, das über eine eigene Wellness-Badelandschaft mit Kneippbecken, Sauna und Duschgrotte verfügt. Von hier aus geht es zum Beispiel in die UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg, wo über 1000 erhaltene Fachwerkhäuser eine mittelalterliche Kulisse bilden. Beeindruckende Naturszenerie gibt es an der Okertalsperre zu erleben. Der Hexentanzplatz nahe der Stadt Thale wiederum bietet Wissenswertes zum Thema Hexen und einen überwältigenden Panoramablick in den Oberharz, auf den Brocken und in das Bodetal. Weitere sehenswerte und interessante Ausflüge und Stadtrundgänge stecken in dem von der AWO-Reiseleitung geschnürten Paket.

Weiterlesen »

"Kray or die 2014"- fällt aus

Plakat Kray or die 2014

"Hans im Glück"-Kindertheater im Julius

Termin: 
So 25.05.2014
Kindertheater Tom Teuer gastiert mit Hans im Glück - einem Stück nach den Gebrüdern Grimm

Hans hat sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, als Lohn erhält er einen Klumpen Gold.. Fröhlich pfeifend, ein Bein vor das andere setzend, macht Hans sich auf zu seiner Mutter. Der Weg ist weit und der Klumpen schwer, so schwer das Hans am Ende seiner Kräfte ist.

In dem Moment erscheint ein Reiter, der ihm sein Pferd gibt für den Lohn. Kaum hat das Pferd Hans in den Graben geworfen, steht am Wegesrand ein Bauer mit einer Kuh. Der Tausch ist perfekt. Als die Kuh nicht mehr weiter will kommt ein Koch mit einem Schwein. Die Magd, die in dem Schwein das gestohlene aus der Nachbarschaft erkennt, tauscht es gegen ihre Gans. Diese kriegt der Scherenschleifer für einen Schleifstein. Und der fällt Hans beim trinken in den Brunnen. Endlich frei von aller Last und mit leichtem Herzen springt er, als der glücklichste Mensch unter der Sonne, heim zu seiner Mutter.

Weiterlesen »

Am 25. Mai wählen gehen

Kreuz auf StimmzettelDer Vorstand und die Geschäftsleitung der AWO Essen rufen alle Mitglieder und Freunde auf, zu den Wahlen zu gehen. Am 25. Mai werden in NRW neue Stadträte, Bezirksvertretungen und Integrationsräte gewählt. Gleichzeitig finden die Wahlen zum Europaparlament statt. Als Wohlfahrtsverband mit einer mehr als 90jährigen demokratischen und sozialpolitischen Geschichte ruft die AWO Essen alle Mitglieder und Freunde auf, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen und zu den Wahlen zu gehen.

Fest unter`m Förderturm

Plakat zum Fest unter`m FörderturmDie ehrenamtlich Engagierten aus den AWO Ortsvereinen Katernberg, Stoppenberg, Schonnebeck und alle Kindertagesstätten, Jugend- und Senioreneinrichtungen, sowie die Familienbildungsstätte  laden zum 1. gemeinsamen Mehrgenerationenfest im Bezirk Zollverein am 17. Mai 2014 ein. Von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr gibt es auf dem Gelände der Kita Schalthaus Beisen und auf dem Außengelände des Erfahrungsfeldes, Am Handwerkerpark 6, ein kurzweiliges Bühnenprogramm, viele Aktionen und Informationen für Jung und Alt. Auch für das leibliche Wohl wird mit internationalen Spezialitäten, Kaffee, Kuchen und Cocktails gesorgt.

Was ist dem Land NRW die Altenpflegeausbildung wert ?

Unterschriftenaktion im Internet
und Großkundgebung am 12.05.2014 in Düsseldorf


Logo Kostendeckung - was sonst !Nie war der Bedarf an gut ausgebildeten Altenpfleger/innen höher als heute. Der demografische Wandel wird den gegenwärtigen Fachkräftemangel noch verschärfen und deutlich mehr alte Menschen als heute werden auf kompetente Pflege und Betreuung im Alter angewiesen sein.

Im Widerspruch dazu steht die Politik der Landesregierung.
Seit über 20 Jahren wurde die Förderung der Altenpflegeschulen (Fördersatz pro Schüler) nicht mehr erhöht.

Die Finanzierung der Fachseminare ist schon lange nicht mehr kostendeckend und hat bereits zu deutlichen Qualitätsverlusten in der Ausbildung geführt. Die nebenamtlichen Lehrkräfte können nicht mehr angemessen bezahlt werden und wandern in andere Bereiche ab. Investitionen zur Steigerung der räumlichen und personellen Ausstattung können nicht gemacht werden. Zudem wurden die Strukturstandards zur Qualitätssicherung durch das Land ausgesetzt.

In Anbetracht dieser Entwicklung und der zukünftigen Herausforderungen droht der Kollaps des Ausbildungssystems !

Weiterlesen »

Ausbildung zum MarteMeo-Praktiker

Die MARTEMEO-Methode nutzt das Medium Video, um die Wahrnehmung zu schulen und Handlungskonzepte einzuüben, die die Kommunikation zwischen Menschen verbessern helfen. In allen sozialen Arbeitsbereichen kann die MARTEMEO-Methode angewendet werden. Sie ist geeignet für Mitarbeiter/innen aus Familienzentren, Tageseinrichtungen für Kinder, Erziehungsbersatungsstellen, Sozialen Diensten, Erziehungshilfen, Familienbildung, Weiterbildung, Altenpflege, Logopädie / Ergotherapie. Am 22.8.2014 beginnt die Ausbildung für MARTEMEO-Praktiker bei der AWO Familienbildungsstätte.
Informationen zu den Inhalten erhalten Sie unter http://www.awo-essen.de/fbsseminar/o007601

Beratung und Anmeldung ab sofort unter Telefon: 0201-1897- 412

Aktionstag AWO gegen Rassismus - Fotostrecke

KundgebungsteilnehmerInnen im Louise-Schroeder-ZentrumFotostrecke vom   Aktionstag "AWO gegen Rassismus und für Vielfalt" am 21. März 2014

Beschäftigte der AWO Essen, des AWO Bezirksverbandes Niederrhein, der AWO Jugendwerke und Mitglieder der AWO versammelten sich am 21.03.2014 um 5 vor 12 vor der Geschäftsstelle der AWO Essen, um gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Diese Demonstration war Teil des bundesweiten Aktionstages, zu dem der AWO Bundesverband aufgerufen hatte. Bundesweit beteiligten sich 75.000 AWO Mitglieder und Beschäftigte an der Aktion. Unter #awogegenrassismus gibt es im Internet weitere Informationen.

Weiterlesen »

12. Frühlingsbasar im Julius-Leber-Haus

Termin: 
So 06.04.2014
12. Frühlingsbasar im Julius

Der Frühling kommt!!! Und damit unser 12. Frühlingsbasar , auf dem zeigen und verkaufen Hobbykünstler vielfältige Kunst, Schmuck und Dekoartikel zum Thema Frühling und Ostern. Ausgestellt und natürlich auch käuflich zu erweben sind u.a.:Aquarelle, verschiedenste Holzarbeiten, Porzellanfiguren, Grußkarten, Töpferwaren, Öl und Seidenmalerei , Schmuck, Filzarbeiten u.v.a.m.... Wer also das nahestehende Osterfest vor Auge hat oder was frisches Neues zum Dekorieren sucht, der wird am Sonntag den 06.04.2014  ab 11.00 Uhr im Julius-Leber Haus garantiert fündig.

Besucher können in Ruhe und entspannter Atmosphäre bummeln um  anschließend im Cafe Julius, Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen zu geniessen. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Sonntag und zahlreiche Besucher.

Weiterlesen »

AWO für Vielfalt und gegen Rassismus - Was Uli Hoeneß mit Roma zu tun hat

Michael FranzWenn über Jahrzehnte hinweg Steuerkriminelle wie Uli Hoeneß, Alice Schwar­zer, KlausZumwinkel oder Boris Becker Schlagzeilen machen, kommt deshalb noch lange niemand auf die Idee, alle Deutschen als Steuerhinterzieher zu diskriminieren.  Wenn organisierte Verbrecher jugendliche Roma zu Straftaten zwingen, denkt fast die Hälfte der Deutschen: "Roma neigen zu Kriminalität". Und 25 Prozent wollen Roma sogar grundsätzlich aus den Innenstädten verbannen! So steht es im Ende Februar veröffentlichten Gutachten der Antirassismus-Kommission der Europäischen Union.  In diesem Bericht bemängelt die European Commission against Racism and Intolerance u. a. zu geringe Bemühungen der Bundesregierung gegen Rassismus und die Diskriminierung von Minderheiten. Weiterlesen »

AWO Fan-Projekt zeigt Rassismus die "Rote Karte"

Rote Karte

Das AWO Fanprojekt Essen unterstützt die „Wochen gegen Rassismus“

Unser Engagement  gegen Rassismus und Diskriminierung beim Fußball ist ein Thema, das die Arbeit des AWO Fanprojekts Essen begleitet. Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 10.03.-23.03.2014 erscheint in Zusammenarbeit mit Rot Weiss Essen der Flyer „Das sieht verboten aus"“. Im Flyer sind viele Symbole, Codes und Markenlogos aus der rechtsextremistischen Szene, die auch in den bundesdeutschen Stadien öffentlich getragen werden, mit ihrer Bedeutung abgebildet. Weiterlesen »

Kindertheater im Julius

Termin: 
So 16.03.2014
Die Olchis- wenn der Babysitter kommt- Wodo- Puppenspiel aus Mülheim/Ruhr

Die Olchis

Die Geschichte:

„Schon verrückt, was die Menschen alles wegwerfen“, wundert sich der Müllmann. „Schön wäre es, wenn jemand die Sachen brauchen könnte.“

Prima, dass die OLCHIS im Müll leben. Sie spielen nicht nur gerne dort, sie essen ihn auch. Das alles weiß die Babysitterin nicht. Schnell räumt sie auf und kocht Gemüsesuppe. Doch das kann ja nicht gut gehen!

Weiterlesen »

Theater als Altenpflegeunterricht

BAA-Schüler erleben Thomas Borggrefe in seiner „Dachstube“

In der Altenpflege und der Berufsausbildung erhält das Thema Demenz in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung.
Zwei Ausbildungskurse des Bildungsinstituts Altenpflege der AWO Essen hatten am 25.02.2014 die Möglichkeit eines alternativen Zugangs.
Auf Einladung des Senioren- und Pflegezentrums Bonifatius in Mülheim an der Ruhr besuchten 40 Schüler/innen das Theaterstück „Dachstube“ von und mit Thomas Borggrefe.
Thomas Borgrefe - "Dachstube"
In seinem neuen Theaterstück schlüpft Borggrefe in das Leben eines Dirigenten, der an Demenz erkrankt. Er führt den Zuschauer in die sich verändernden Gefühlswelten, lässt ihn seine Ängste, aber auch seine Freude spüren. Der Musiker dirigiert trotz aller Veränderung weiter und lebt vor allem mit seiner ungebrochenen Liebe zur Musik. Die Demenz ist immer gegenwärtig, denn er vergisst und beginnt zu suchen – er sucht nach seiner Partitur und ist verwirrt. Er sucht nicht nur nach Dingen, er sucht auch in seinen Erinnerungen. Aber er hat seine Musik, die ihn stützt und stärkt, an der er sich festhält und orientiert. Und: Er ist und bleibt Dirigent. Weiterlesen »

Golden Girls- die Kunst der Travestie

 

Golden girls- die Kunst der TravestieDie Samstagsshow am 22.03.2014 ist ausverkauft,
die Zusatzshow ist am Sonntag 23.03.2014 um 17 Uhr, Einlass ist um 16 Uhr;  Eintritt 15,-€

Veranstaltungsort: Julius-Leber Haus, Meistersingerstrasse 50, 45307 Essen

HERZstücke

Ein ganz besonderer Zauber liegt in der Luft
und die Magie der Travestie erwacht
Unter dem Motto ( von Herzen lachen – und den Alltag mal vergessen )
präsentieren die  GOLDEN GIRLS Ihre neue Revue – Show Weiterlesen »

Weiterbildung zum/zur Pflegeassistent/in

Pflege braucht Menschen - Das Bildungsinstitut Altenpflege startet im Mai 2014 die nächste Weiterbildung zum Pflegeassistenten.

In der viermonatigen, vollzeitigen Bildungsmaßnahme (19.05. - 03.09.2014) werden alle Grundlagen der pflegerischen Versorgung von alten Menschen (Grundpflege, Medizinische Grundlagen und Krankheitslehre, Betreuung und Pflegedokumentation) vermittelt.

Die Bildungsmaßnahme wurde neu konzipiert und mit 400 Ustd. auf die echten Anforderungen im Berufsfeld konzentriert.
Die Qualifizierung beeinhaltet ein fünfwöchiges, vollzeitiges Praktikum in der stationären Altenpflege. Bewerber/innen ohne berufliche Vorerfahrung machen im Vorfeld ein einwöchiges sog. Orientierungspraktikum.
Die Finanzierung über einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur/Jobcenter ist möglich.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen »

Neu: Tablet-Kurse - Android-Betriebssystem - Start am 14.04.

Senior und Seniorin lachend über ein Tablet-PC gebeugtFür Tablet-Nutzer des Betriebssystems Android.

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Ihr Tablet einrichten und optimal verwenden können. Sie erhalten Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, sich mit Ihrem Tablet vertraut zu machen, um es nach Ihren individuellen Bedürfnissen zu nutzen. Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist, dass Sie Ihr persönliches Tablet mit dem Betriebssystem Android mit in den Kurs bringen.

Plätze sind noch frei!

Online-Anmeldung unter: http://www.awo-essen.de/fbsseminar/n006910

Telefonische Beratung unter: 1897-413.

"1914-Die Avantgarden im Kampf"

Termin: 
Mi 12.02.2014
Ausstellugsbesuch in der Bundeskunsthalle in Bonn

Bundeskunsthalle, Foto QualleDie Ausstellung präsentiert die künstlerischen Aktivitäten dieser dramatischen Zeit anhand herausragender Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Beckmann, Dix, Kandinsky, Kirchner, Klee, Lehmbruck, Macke, Malewitsch, Marc, Picasso, Schiele und weiteren Künstlern.

Der Erste Weltkrieg gilt als "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts". 70 Millionen Soldaten standen unter Waffen, 17 Millionen Menschen verloren ihr Leben. Die Jahre von 1914 bis 1918 waren Endpunkt und Neubeginn zugleich. Mitten in den Auseinandersetzungen kämpften auch die Künstler, und die Ereignisse hinterließen in ihren Werken deutliche Spuren. Durch die völlig neuen, existenziellen Erfahrungen des Leidens und der Zerstörung fanden zahlreiche Maler und Zeichner zu bewegenden Themen. Während vor dem Krieg die europäischen Avantgarden einen engen Austausch untereinander pflegten, zerstörte der große Krieg dieses fruchtbare Zusammenspiel auf brutale Weise.

Foto: Wikipedia User: Qualle.

Weiterlesen »

Jam Cafe Julius

Am 11.01.2014 eröffnete das JamCafé Julius. 
Jugendlichen aus unserem Proberaum hatten die Idee, eine Art Open Stage/Jamsession im Julius-Leber-Haus zu veranstalten. Schnell fanden sich eweitere ehrenamtlicher Helfer, um in die Planung für das zukünftige JamCafé Julius einzusteigen. Das Team setzt sich aus vier musikbegeisterten Jugendlichen im Alter von 18/19 Jahren zusammen, die mit ihren Bands in unserem Proberaum proben, zusammen. Die Idee, hinter dem Jamcafé , ist dass es in Essen zwar viele Jamsessions in Bars und Kneipen gibt, viele aber erst für Erwachsene ab 18 Jahren zugänglich sind. Wir wollen hier einen Treffpunkt für junge Menschen ab 15 Jahren schaffen, die Lust haben gemeinsam Musik zu machen oder aber einfach nur gemütlich zusammen sitzen wollen.
Weiterlesen »

JUMBO-Zirkus Mitmach Zirkus

Das neue Jahr bringt auch neue Attraktionen sowie Spannung und auch Zauberei.
Jumbo Julius, ein Zirkus für Kinder ab 7 Jahre öffnet seine Pforten ab dem
13. Januar 2014 immer Montag’s in der Zeit von 16:00 –17:30 Uhr.
Ob Einradfahren, Jonglage, Akrobatik, Zauberei, Bauchtanz oder
Weiterlesen »

Adler-Kunden spielen Weihnachtsmann für das Jugendhilfenetzwerk

 

100 Geschenke für Kinder des Jugendhilfenetzwerks

Im Rahmen der großen Wunschbaumaktion von Adler konnten die Kunden Kinderwünsche wahr werden lassen. Die Aktion - ein Gemeinschaftsprojekt des Adler Modemarktes Essen sowie dem Jugendhilfenetzwerk der AWO Essen – wurde ins Leben gerufen, um bedürftigen Kindern der Stadt an Weihnachten eine ganz besondere Freude zu bereiten. Die Kinder konnten ihre Wünsche auf Zettel schreiben, diese wurden dann an den Wunschbaum in den Adler Modemarkt gehangen und die Besucher konnten sich aussuchen, welchen Wunsch sie gerne erfüllen möchten.

Die Aktion war ein voller Erfolg: „Wir waren überrascht, wie viele liebevoll verpackte Geschenke innerhalb kürzester Zeit bei uns eingetroffen sind. Toll, dass Worte wie Nächstenliebe und Herzlichkeit auch wirklich in Taten umgesetzt werden!“, so der sichtlich beindruckte Adler-Geschäftsleiter Sebastian Schulz. Weiterlesen »

Inhalt abgleichen